Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Panorama

Technische Panne: "Spiegel Online" sendet Nachruf auf George Bush senior

30.12.2012 | 16:22 Uhr
Foto: /AP/Charles Krupa

Das Nachrichtenportal "Spiegel Online" hat aus Versehen einen Nachruf auf den ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior online gestellt. Der Text sei am Sonntagmorgen aufgrund eines technischen Fehlers publiziert worden, sagte Chefredakteur Rüdiger Ditz auf dapd-Anfrage. Nach wenigen Minuten sei der Fehler bemerkt worden.

Hamburg (dapd). Das Nachrichtenportal "Spiegel Online" hat aus Versehen einen Nachruf auf den ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior online gestellt. Der Text sei am Sonntagmorgen aufgrund eines technischen Fehlers publiziert worden, sagte Chefredakteur Rüdiger Ditz auf dapd-Anfrage. Nach wenigen Minuten sei der Fehler bemerkt worden.

Der Nachruf sei aber nicht auf der Homepage aufgetaucht, sondern lediglich über Kanäle wie den RSS-Feed oder Twitter verbreitet worden. Im Netz machte die Panne schnell die Runde. Auch andere Texte wurden Ditz zufolge unfreiwillig "live geschaltet". Er bat die Leser um Verzeihung. "Wir versuchen gerade nachzuvollziehen, wie das passieren konnte", erklärte der Chefredakteur.

Bush war vor einem Monat wegen einer Bronchitis in eine Klinik gebracht worden. Nachdem er kurz vor Weihnachten Fieber bekam, wurde der 88-Jährige auf der Intensivstation behandelt. Inzwischen befindet sich Bush aber wieder auf dem Weg der Besserung: Am Samstag wurde er in ein normales Krankenzimmer verlegt. Der Republikaner ist der älteste noch lebende Ex-Präsident der USA.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
"Ozapft is!" - Münchner Oktoberfest eröffnet
Oktoberfest
Beim Anzapfen sind alle Augen auf Münchens neuen Oberbürgermeister gerichtet. Bei der Oktoberfest-Eröffnung macht der eine gute Figur. Die Wiesn-Fans pilgern trotz Schmuddelwetters zu den Bierzelten. Bis zum 5. Oktober werden auf dem größten Volksfest der Welt sechs Millionen Besucher erwartet.
Sprengstoff im Garten gefunden - Nachbar festgenommen
Notfälle
Gefährlicher Fund bei Gartenarbeiten: Rund 3,5 Kilo hochexplosives TNT hat ein Mann in seinem Garten im bayerischen Nußdorf bei Rosenheim entdeckt.
Sophia Loren feiert 80. Geburtstag – und ewig lockt das Weib
Diva
Ihr lagen alle Männer zu Füßen, na ja, fast alle. Im wirklichen Leben und im Film sowieso. Niemand sonst verkörperte Weiblichkeit so sinnlich hinreißend wie Sophia Loren. Noch heute gehört die Schauspielerin zu der kleinen Liga der echten Diven. Samstag wird sie 80.
Tausende Tiere am brodelnden Vulkan Mayon in Gefahr
Vulkane
Manila (dpa) – An dem gefährlich brodelnden Vulkan Mayon auf den Philippinen sollen jetzt tausende Tiere in Sicherheit gebracht werden. Veterinäre seien seit Samstag im Einsatz, um 20 000 Hühner, 5500 Schweine, sowie Hunde und Rinder zu retten, berichtete das Nachrichtenportal GMA Online.
Viele Waffenbesitzer werden nicht kontrolliert
Waffen
Auch Jahre nach der Verschärfung des Waffenrechts in Deutschland kommen die meisten Besitzer von Pistolen, Revolvern oder Gewehren ohne Kontrollen davon.