Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Mars-Expedition

"Sensationsfund" der Curiosity offenbar ein Teil der Curiosity

10.10.2012 | 13:38 Uhr

Pasadena/USA.  Das kleine silberne Objekt, dass der Mars-Roboter Curiosity am Wochenende auf dem roten Planeten entdeckt hatte, ist doch kein Sensationsfund. Nach Einschätzung der NASA könnte das Material vom Roboter selbst stammen; dass es vom Mars stammen könnte, wird mittlerweile ausgeschlossen.

Das rätselhafte Fundstück der "Curiosity" auf dem Mars gehört nach Einschätzung der NASA vermutlich zum Rover selbst. Das Plastikstück sei wohl von der "Curiosity" abgefallen und harmlos, teilte die US-Raumfahrtbehörde am Dienstag mit.

Der Rover hatte am Wochenende auf dem Mars mit seinem Greifarm erstmals Sand aufgehoben und dabei ein merkwürdiges, silbernes Objekt entdeckt und anschließend fotografiert. Die NASA will den Fund weiter analysieren, ist sich aber sicher, kein "Material vom Mars" zu untersuchen.

Spuren auf dem Mars

Die "Curiosity" war am 6. August mit einer völlig neuartigen Technik sicher auf dem Roten Planeten gelandet. Ein mit Düsen abgebremstes Kranmodul hatte das 900 Kilogramm schwere sechsrädrige Roboterfahrzeug mit seinen zahlreichen Sonden und Instrumenten auf der Marsoberfläche abgesetzt. Bei der 2,5 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) teuren Mission soll sich die "Curiosity" auf Spurensuche nach organischem Leben begeben. Dabei kann der Rover auf eine komplexe, chemische Labortechnik sowie einen ausgeklügelten Robotergreifarm und einen Bohrer zurückgreifen.

Hinweise auf einen Fluss

Erst Ende September hatte die "Curiosity" auf dem Roten Planeten mögliche Hinweise auf einen einstigen Fluss gefunden. So fotografierte der Rover abgerundete Kiesel, die nach NASA-Angaben von einer starken Wasserströmung mitgerissen und geformt wurden. Die Entdeckung ist der bislang deutlichste Beleg für früheres Wasser auf dem Mars.

Erste Mars-Bilder

Um den Wasserspuren nachzugehen, hatte die NASA "Curiosity" (Neugier) im Gale-Krater nahe des Mars-Äquators abgesetzt. Die Marsoberfläche ist bei einer Durchschnittstemperatur von minus 55 Grad eine eiskalte Wüste, die kontinuierlich von starker kosmischer Strahlung getroffen wird. (dapd)


Kommentare
12.10.2012
13:19
Von einem Sensationsfund war seitens der NASA nie die Rede!
von Javier | #2

Es wurde von Anfang an vermutet, dass es sich um einen Teil des Rovers handelt.

Zitat von der NASA:
"Curiositys first scooping activity appeared to go well on Oct. 7. Subsequently, the rover team decided to refrain from using the rovers robotic arm on Oct. 8 due to the detection of a bright object on the ground that might be a piece from the rover. Instead of arm activities during the 62nd Martian day, or sol, of the mission, Curiosity is acquiring additional imaging of the object to aid the team in identifying the object and assessing possible impact, if any, to sampling activities. "

10.10.2012
17:02
Staun!
von soulseeker | #1

Und hinter sich hat Curiosity mysteriöse Reifenspuren gefunden ... die Wissenschaftler sind schon wieder in heller Aufruhr.

Aus dem Ressort
Verurteilter Wikileaks-Informant heißt nun offiziell Chelsea
Wikileaks
Der zu 35 Jahren Haft verurteilte Wikileaks- Informant Bradley Manning darf nun auch offiziell den Frauennamen Chelsea Elizabeth Manning tragen. Ein Gericht im US-Staat Kansas stimmte am Mittwoch der Namensänderung zu.
Sherpas sind nach Lawinen-Tod wütend auf die Regierung
Nepal
Der Lawinen-Tod von 16 Bergführern drückt die Stimmung. Doch der Ärger bei den Sherpas sitzt tiefer. Sie sind wütend auf die Regierung. Andere, glauben die Hochgebirgshelfer, machen das dicke Geschäft, nur sie nicht. Jetzt wandern sie talwärts.
Jan Delay bezeichnet Heino als Nazi
Heino
Der Deutschrapper Jan Delay hat den Musiker Heino in einem Interview als "Nazi" beschimpft. Ihm habe der Hype um den Volksmusiker, als dieser Rammstein-Songs neu interpretiert hat, überhaupt nicht gefallen. Damals habe er geschwiegen, um Heino nicht noch ein größeres Forum zu geben.
Bergsteiger packen nach Everest-Unglück ihre Sachen
Unfälle
Die Sherpas am Mount Everest trauern um ihre Freunde und Verwandten. Sie wollen nach dem Lawinenunglück nicht auf den Berg. Nach und nach brechen die Expeditionen ihre Vorhaben ab. Wird diese Saison noch jemand auf den Gipfel steigen?
Kinderporno-Verdacht in Odenwaldschule
Schulen
Vor vier Jahren wurde das Ausmaß eines lange zurückliegenden sexuellen Missbrauchs an der Odenwaldschule bekannt. Nun gibt es einen neuen Verdacht: Hat ein Lehrer Kinderpornos besessen? Das Internat wird von der Vergangenheit eingeholt.
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos
Silozug kippt auf A44 um
Bildgalerie
Lkw-Unfall
Unruhen in Rio de Janeiro
Bildgalerie
Brasilien
Scoopshot-Bild des Tages
Bildgalerie
Fotoaktion