Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Panorama

Rügen begrüßt mit Höhenfeuerwerk am Kap vorzeitig das neue Jahr

31.12.2012 | 17:18 Uhr
Foto: /dapd/Jens Koehler

Mit einem 16-minütigen Höhenfeuerwerk haben am Montagnachmittag siebeneinhalb Stunden vor Jahreswechsel fast 5.000 Besucher an Rügens Kap Arkona den Silvesterabend eingeläutet. Vor der Kulisse der beiden Leuchttürme ließen zum Einbruch der Dunkelheit zahlreiche Gäste Böller und Sektkorken knallen.

Kap Arkona (dapd). Mit einem 16-minütigen Höhenfeuerwerk haben am Montagnachmittag siebeneinhalb Stunden vor Jahreswechsel fast 5.000 Besucher an Rügens Kap Arkona den Silvesterabend eingeläutet. Vor der Kulisse der beiden Leuchttürme ließen zum Einbruch der Dunkelheit zahlreiche Gäste Böller und Sektkorken knallen.

Für die richtige Stimmung sorgten die Wieker Blasmusiker mit einem traditionellen Konzert auf der Aussichtsplattform des berühmten Schinkel-Leuchtturms. Bürgermeister Ernst Heinemann (Bündnis für Rügen) sagte, nach einem stillen Jahreswechsel vor einem Jahr habe man im Inselnorden einen guten Start in die neue Saison vollzogen.

Im vergangenen Jahr hatten Veranstalter und Schaulustige auf das Abbrennen des Feuerwerks verzichtet. Fünf Tage zuvor war ein zehnjähriges Mädchen aus Brandenburg bei einem Abbruch eines Steilküstenabschnittes an der früheren Arkona-Nebelstation verschüttet worden. Seine Leiche konnte erst vier Wochen nach dem Unglück geborgen werden.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Trio soll 2,7 Tonnen Marihuana geschmuggelt haben
Drogendeal
Den größten Drogendeal in NRW hat die Polizei im Februar in Kreuztal-Ferndorf platzen lassen. Auf der Ladefläche eines Lastwagens entdeckten die Ermittler 2,7 Tonnen Marihuana. Straßenverkaufswert: 30 Millionen Euro. Jetzt startete der Prozess vor dem Landgericht Siegen. Angeklagt sind drei Männer.
Pendeln mit Bus und Bahn macht schlank
Nahverkehr
Böse ist nur das Auto: Britische Forscher haben das Körpergewicht Tausender Menschen mit ihrer Art zur Arbeit zu pendeln abgeglichen. Im Ergebnis kommen Fußgänger, Radfahrer und Bus- und Bahnfahrer ähnlich gut weg - sie sind im Schnitt um einige Kilo schlanker als Autofahrer.
Deutscher in China wegen Doppelmordes zum Tode verurteilt
Todesstrafe
Weil er einen Doppelmord begangen haben soll, wurde ein Deutscher in China zum Tode verurteilt. Das berichtete sein Anwalt. Der 36-Jährige ehemalige Student aus München soll seine Freundin und deren Lebensgefährten umgebracht haben. Der Mann musste drei Jahre auf sein Todesurteil warten.
Nach Bombensprengung klafft in der A3 ein großes Loch
Bombe
An der Autobahn 3 bei Offenbach ist eine Zehn-Zentner-Bombe gesprengt worden. In der Fahrbahn klafft nun ein riesiges Loch. Der britische Blindgänger war neben der Autobahn 3 in der Nähe des Frankfurter Flughafens bei Bauarbeiten gefunden worden.
"Ohne Kokain nicht geschafft" - Reus-Werbeaktion gekapert
Puma-Kampagne
Autogrammkarten gratis und für jeden: Eine Werbekampagne von Puma auf Twitter ist schon binnen eines Tages in die Hose gegangen. Einige sabotierten den automatischen Versand mit geschmacklosen Nutzernamen. "Kokain, ohne dich hätte ich es nie geschafft" stand dann etwa neben BVB-Star Marco Reus.