Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Brüderle-Debatte

Forscherin hält Sexismus nicht für aussterbendes Phänomen

25.01.2013 | 18:38 Uhr
Forscherin hält Sexismus nicht für aussterbendes Phänomen
Sexismus sei kein Generationen-Thema, sagt die Frauenforscherin Katja Sabisch. Es gebe junge und alte Männer, die für Chancengleichheit kämpfen.

Bochum.   Prof. Katja Sabisch, Frauenforscherin an der Ruhr-Universität Bochum, hält die Äußerungen von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle gegenüber einer Journalistin nicht für einen Ausrutscher. Die Wissenschaftlerin vermutet dahinter eine grundsätzliche Einstellung gegenüber Frauen.

Die plumpe Anmache Brüderles an der Hotelbar – das war mehr als dummes Gerede oder ein missglückter Flirt, es war purer Sexismus, sagt Prof. Katja Sabisch, Frauenforscherin an der Ruhr-Universität Bochum. „Er besteht darin, dass der Politiker die junge Frau nicht als Journalistin angesprochen hat, sondern als Frau in eindeutig sexualisierter Art und Weise. Das ist abwertend. Bedenken Sie, er hat ihren Busen kommentiert.“

Wenn Politiker sich gegenüber Frauen so abwertend äußern wie FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle es getan hat, sei dies ein Rückschlag für die Bemühungen um Gleichberechtigung und Frauenquoten. Dahinter vermutet die Wissenschaftlerin eine grundsätzliche Einstellung gegenüber Frauen. „Man muss sich fragen: Wie steht er zum weiblichen Nachwuchs in seiner Partei? Was denkt er über Chancengleichheit und Aufstiegschancen von Frauen? Kann man mit solchen Positionen Wahlkampf machen? Für eine liberale Partei?“

Mächtige Männer fühlen sich oft unantastbar

Prof. Katja SabischFoto: RUB

Prof. Sabisch spricht von „sexualisierter Diskriminierung“ , wenn sich die Gesprächspartner nicht auf Augenhöhe begegnen, sondern eine körperliche sexualisierte Ebene angesprochen wird. Darin bestehe im Brüderle-Vorfall auch der Skandal. Dieser Chauvinismus habe auch etwas mit Macht zu tun, mit dem Gefälle zwischen einer jungen Journalistin und einem einflussreichen und prominenten Politiker. Mächtige Männer lassen sich ihre Geltung gerne durch ihren Erfolg bei Frauen bestätigen. Sabisch: „Sie sind überzeugt, sie hätten dazu das Recht und fühlen sich unantastbar.“ Sie erinnert an Dominique Strauss-Kahn. „Er nahm sich das Zimmermädchen, weil er dachte, er kann es.“

Sexismus sei aber kein Problem älterer Männer, es sei kein aussterbendes Phänomen, da die Machtverteilung in der Gesellschaft ungleich sei. „Es ist kein Generationen-Thema. Es gibt junge und alte Männer, die für Chancengleichheit kämpfen.“ Oder eben nicht.

Christopher Onkelbach

Kommentare
04.09.2013
15:21
Forscherin hält Sexismus nicht für aussterbendes Phänomen
von stinkestiefel | #22

Sexismus und Sex sind aber nicht dasselbe. Zur Fortpflanzung ist Sex normalerweise Notwendigkeit, Sexismus aber kaum. Also bitte nicht die Begriffe...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Großbritannien wartet auf den Namen der kleinen Prinzessin
Royals
Ihre Königliche Hoheit hat die erste Nacht ihres Lebens standesgemäß verbracht - im Palast. Royale Fans bejubelten die jungen Windsors.
Mehr als 4200 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Flüchtlinge
Mehr als 4200 Menschen sind am Wochenende von Booten im Mittelmeer gerettet worden. Das teilten die italienische und griechische Küstenwache mit.
Zappel-Kinder brauchen konkrete Vorschläge zum Runterkommen
Erziehung
Mit platten Ansagen wie "Jetzt sei doch mal ruhig" können Kinder wenig anfangen. Besser ist es, ihnen klare Vorschläge zu machen.
Matthias Reim mag Musik von Helene Fischer nicht
Matthias Reim
Matthias Reim ist einer der Stars bei der großen Olé-Party auf Schalke. Im Vorfeld des zehnstündigen Spektakels gab der Musiker ein Interview.
Eurojackpot erreicht die Obergrenze von 90 Millionen Euro
Glücksspiel
Weil wieder niemand richtig lag, füllt sich der Eurojackpot weiter. Bei der nächsten Ziehung geht um 90 Millionen Euro - und einen Zusatzjackpot.
article
7523343
Forscherin hält Sexismus nicht für aussterbendes Phänomen
Forscherin hält Sexismus nicht für aussterbendes Phänomen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/panorama/purer-sexismus-id7523343.html
2013-01-25 18:38
Sexismus,Brüderle,Debatte
Panorama