Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Panorama

Nick Howard gewinnt bei "The Voice of Germany"

15.12.2012 | 08:39 Uhr
Foto: /Thomas Bartilla

Nick Howard ist die neue "Voice of Germany". Der 30-Jährige aus Berlin lag am Freitagabend im Finale der gemeinsamen Castingshow von ProSieben und Sat.1 in der Gunst der Zuschauer vorn und setzte sich gegen seine drei Konkurrenten mit rund 41 Prozent der Stimmen durch. Damit gewann das Team von Juror Rea Garvey. Das Fernsehpublikum konnte per Telefon und Internet abstimmen.

Berlin (dapd). Nick Howard ist die neue "Voice of Germany". Der 30-Jährige aus Berlin lag am Freitagabend im Finale der gemeinsamen Castingshow von ProSieben und Sat.1 in der Gunst der Zuschauer vorn und setzte sich gegen seine drei Konkurrenten mit rund 41 Prozent der Stimmen durch. Damit gewann das Team von Juror Rea Garvey. Das Fernsehpublikum konnte per Telefon und Internet abstimmen. Auf Platz zwei landete Isabell Schmidt (Team Nena), Dritter wurde Michael Lane (Team Xavier Naidoo) gefolgt von James Borges (Team BossHoss).

Die vier Finalisten bekamen prominente Unterstützung. Gemeinsam mit ihnen auf der Bühne standen die Popsänger Leona Lewis, Nelly Furtado, Birdy und Emeli Sandé. Auch Robbie Williams trat zu Beginn des Finales auf.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Aus dem Ressort
Twiggy, das wohl erste Supermodel der Geschichte, wird 65
Jubiläum
Bubikopf, riesige Augen, lange falsche Wimpern und sehr schlank - so warf Twiggy in den "Swinging Sixties" das Schönheitsideal über den Haufen. Sie wurde zum teuersten Model der Welt und das Gesicht von 1966. Nun wird das wohl erste Supermodel der Geschichte 65.
Intercity wurde gestoppt, weil der Lokführer betrunken war
Bahn
Die Bahn bestätigt Berichte, wonach am Dienstag ein betrunkener Lokführer aus dem Verkehr gezogen werden musste. Er steuerte einen Intercity von Hamburg nach Berlin, ein Zugbegleiter zog die Notbremse. Die Blutprobe ergab einen Alkoholpegel von 2 Promille.
"Rock am Ring" bleibt in der Eifel - und zieht nach Mendig
Festivals
Nachdem das traditionsreiche Rockfestival nicht mehr auf dem Nürburgring stattfinden soll, war Veranstalter Marek Lieberberg auf der Suche nach einer neuen Arena. Nun soll es ganz in der Nähe steigen: Auf dem Flugplatz des Eifelstädtchens Mendig. Die Voraussetzungen seien ideal, schwärmt Lieberberg.
Polizei findet zwei Babyleichen im Hamburger Hauptbahnhof
Kindstötungen
Schon länger wurde gegen eine Frau aus dem schleswig-holsteinischen Bad Schwartau wegen Totschlags ermittelt, dann fand man bei ihr den Schlüssel zu einem Schließfach im Hamburger Hauptbahnhof. Am Donnerstag wurde es geöffnet: Es enthielt einen Koffer mit zwei toten Kindern.
Leipziger Hauptbahnhof wird für vier Tage gesperrt
Bahnverkehr
Wegen des Anschlusses an die Neubaustrecke Nürnberg-Leipzig-Berlin, wird der Leipziger Hauptbahnhof vom 24. bis 28. September komplett gesperrt. Fahrgäste im Regional- und Fernverkehr müssen sich auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Die Bahn informiert im Internet über die Änderungen.