Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Michael Jackson

Lieblingsneffe TJ jetzt zweiter Vormund der Jackson-Kinder

03.08.2012 | 15:49 Uhr
Seit Jacksons Tod 2009 tobt ein Familienstreit um dessen Kinder.Foto: Reuters

Los Angeles.   Erste Klarheit im seit Jahren tobenden Sorgerechtsstreit um die drei Kinder von Michael Jackson: Der Lieblingsneffe des King of Pop, TJ, ist von einem Gericht als zweiter Vormund neben Jackson-Mutter Katherine eingesetzt worden. Bis zur endgültigen Entscheidung teilen sich beide die Vormundschaft.

Michael Jacksons Lieblingsneffe TJ ist nun neben dessen Mutter Katherine Vormund der drei Kinder des King of Pop. Bisher wurden der 15-jährige Prince, die 14-jährige Paris und der zehnjährige Blanket von der 82-jährigen Matriarchin alleine betreut. Die Entscheidung eines Richters in Los Angeles vom Donnerstag schafft fürs Erste Klarheit in einem bizarren Sorgerechtsstreit im Jackson-Clan, in dem es letztlich um das Vermögen des Kings of Pop geht. Doch wer ist TJ?

Der 34-Jährige wird sich erst einmal das Sorgerecht bis zu einer endgültigen Entscheidung mit seiner Großmutter teilen. Er ist Sohn von Michaels Bruder Tito, der Mitglied der Jackson 5 war. Bislang ist TJ in der Öffentlichkeit nicht groß hervorgetreten. Er war einer der Lieblingsneffen des 2009 verstorbenen Michael und soll dessen drei Kindern besonders nahe stehen. "Er hat sich diesen Kindern seit Michaels Tod sehr gewidmet, und er hatte schon vorher zu ihnen Kontakt", sagte TJs Anwalt Charles Schultz nach der Gerichtsentscheidung am Donnerstag.

Ähnliches Schicksal

Auch Richter Mitchell Beckloff wies auf die besondere Verbindung zwischen TJ und den drei Kindern hin, die Erbe des Vermögens des Kings of Pop werden. "Sie haben eine tiefe Beziehung zu TJ Jackson und lieben ihn sehr", begründete er seine Entscheidung. TJ habe ähnliches mitgemacht wie die Jackson-Kinder. Schultz erläuterte: "Er hat früh in seinem Leben eine nahe Verwandte verloren, und sie können sich damit identifizieren."

Video
New York, 26.07.12: Drei Jahre nach dem Tod von Michael Jackson gerät seine Tochter Paris erneut in die Schlagzeilen. Großmutter Katherine hat das Sorgerecht für Paris und ihre Geschwister verloren und soll zeitweise verschollen gewesen sein.

TJs Mutter Dolores ertrank 1994, sechs Jahre nach der Scheidung von Tito, in ihrem Swimming Pool. Ihr Freund wurde später zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er ihren Tod herbeigeführt haben soll. Nach Michael Jacksons Tod 2009 wurde dessen Arzt Conrad Murray beschuldigt, den Tod des Musikers verursacht zu haben. Er wurde inzwischen wegen Totschlags zu vier Jahren Haft verurteilt.

Familienstreit tobt

Drei Jahre nach Jacksons Tod tobt um seine Kinder ein Familienstreit. Katherine Jackson, bisher alleiniger Vormund, wurde kürzlich vermisst gemeldet. Beckloff setzte darauf TJ als Vormund ein. Nach ihrer Rückkehr aus Arizona erklärte Katherine Jackson, sie sei dort praktisch von der Außenwelt abgeschnitten gewesen und ihr sei nicht bekannt gewesen, dass sie vermisst gemeldet wurde. Der Richter setzte am Donnerstag TJ und die Matriarchin vorläufig beide als Vormund ein. Diese Anordnung könnte später zu einer Dauerlösung werden, hieß es in Los Angeles. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Rassismus-Kritik im Netz an New York-Reiseführer von Merian
Kritik
"Menschen machen Fehler": Nach einem missglückten Vorwort im Reiseführer "Merian momente New York" sah sich der Verlag zu dieser Entschuldigung gezwungen. Leser hatten Rassismus-Vorwürfe gegen den Autor des Werkes erhoben. Er hatte einen Zusammenhang zwischen Hautfarbe und Kriminalität hergestellt.
Ebola erreicht Senegal - Epidemie weitet sich schneller aus
Virus
Die Situation in den Ebola-Regionen eskaliert: Am Freitag bestätigte nun auch der Senegal den ersten Fall der Virus-Erkrankung. Der 21-jährige Patient ist in einem Krankenhaus in der Hauptstadt isoliert worden. In Westafrika steigen die Infektionszahlen immer schneller an.
Letzter Überlebender der "Hindenburg"-Katastrophe gestorben
Zeppelin-Absturz
In Frankfurt ist der letzte Überlebende des "Hindenburg"-Absturzes gestorben: Werner Franz wurde 92 Jahre alt. Als junger Mann war er an Bord des legendären Zeppelins, der 1937 auf dem Weg von Deutschland in die USA kurz vor dem Ziel in Flammen aufging. 36 Menschen starben bei dem Unglück.
Lieberberg darf sein Festival doch "Rock am Ring" nennen
Rock-Festival
Erfolg für Konzertveranstalter Marek Lieberberg: Der "Rock am Ring"-Macher darf sein Festival auch nach dem Weggang vom Nürburgring weiter so nennen. Das hat das Oberlandesgericht Koblenz am Freitag entschieden. Wo das Festival im kommenden Jahr stattfindet, steht noch nicht endgültig fest.
Empörung über Selfies vor der Gaskammer in Auschwitz
Holocaust
Statt Holocaust-Opfern zu gedenken, nutzen viele vor allem junge Menschen Besuche in ehemaligen Todeslagern um sich selbst darzustellen - Kussmund vor der Gaskammer, Schlafzimmerblick unter dem Lagertor mit der Aufschrift "Arbeit macht frei": Selfies an Orten des Schreckens sind ein trauriger Trend.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?