Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Dschungelcamp

Joey Heindle ist Dschungelkönig

Zur Zoomansicht 25.01.2013 | 12:16 Uhr
Der letzte Tag im Dschungelcamp 2013: Nach dem Abschied von Fiona Erdmann stand für die drei Restkandidaten noch je eine Prüfung an. Claudelle deckert musste tauchen, Joey Heindle futtern und Olivia Jones durch einen Tunnel mit ekeligen Tieren durch. Nach einem Festmahl wurde dann verkündet, wer 2013 als Sieger aus dem RTL-Camp abreist.
Der letzte Tag im Dschungelcamp 2013: Nach dem Abschied von Fiona Erdmann stand für die drei Restkandidaten noch je eine Prüfung an. Claudelle deckert musste tauchen, Joey Heindle futtern und Olivia Jones durch einen Tunnel mit ekeligen Tieren durch. Nach einem Festmahl wurde dann verkündet, wer 2013 als Sieger aus dem RTL-Camp abreist.Foto: RTL

Der fünfzehnte Tag im RTL-Dschungelcamp: Fiona Erdmann fliegt raus - nur noch drei Teilnehmer können Dschungelkönig werden.

Elf "Promis" (und solche, die es gerne wären) campen wieder für RTL im australischen Dschungel. Die Bilder zur Sendung. Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Schauspieler
So bunt ist der Londoner Karneval
Bildgalerie
Straßenfest
Hunde-Messe in Duisburg
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
White Brunch
Bildgalerie
Herminghauspark-Fest
Hochhaus in Mülheim geräumt
Bildgalerie
Feuerwehr
Festzug in Grevenstein
Bildgalerie
Fotostrecke
Fans tanzen mit Parov Stelar Band
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Sendung mit der Maus
Bildgalerie
Gerresheimer
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Die schönsten Urlaubsbilder
Bildgalerie
Aktion
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
24.01.2013
21:50
Patrick Nuo geht auf Tauchstation
von avalona24 | #2

Wer ist das denn ??? Mein Gott, liebe WAZ-Redaktion, habt ihr das so nötig, über diesen Quatsch zu berichten. Von einer (früher) seriösen Zeitung, ist die WAZ mittlerweile meilenweit entfernt. Egal, was ich lese (Welt, Zeit, Stern) überall begegnen einem diese mediengeilen und blöden Typen {Bildzeitung-Niveau].
Wahrscheinlich wird mein Brief jetzt gelöscht, das nennt man freie Meinungsäußerung.

24.01.2013
13:18
Ekel-Menü im Dschungelcamp
von guita | #1

Muss man sich in dieser Zeitung dauernd kotzende intelligenzferne Menschen anschauen ?
Gott, wirf endlich neues Hirn vom Himmel !!!

Umfrage
Die EU will bis 2017 stromfressende Staubsauger ab 900 Watt verbieten. Können Sie diese Entscheidung verstehen?

Die EU will bis 2017 stromfressende Staubsauger ab 900 Watt verbieten. Können Sie diese Entscheidung verstehen?

 
Aus dem Ressort
Junge Baseball-Spielerin mischt die Sportwelt auf
Baseball
Mo’ne Davis (13) aus Philadelphia hat es mit ihrem sensationellen Auftritt im Männersport Baseball auf die Titelseite von "Sports Illustrated" gebracht. Das Sport-Ass fällt auf durch einen starken Wurfarm, unerschütterliches Selbstbewusstsein und coole Grazie. Dabei sagt ihr Trainer, sie spiele...
1400 Kinder im englischen Rotherham sexuell missbraucht
Kindesmissbrauch
Die Taten sind grauenhaft, die Zahlen schockierend: 1400 Kinder sind von 1997 bis 2013 in der englischen Stadt Rotherham brutalen Sexualverbrechern zum Opfer gefallen. Schuld sollen einem Bericht zufolge auch nachlässige Behörden haben. Einige der Täter wurden bereits 2010 verurteilt.
Giftiger Rotfeuerfisch sticht Mann in Düsseldorf in die Hand
Tierattacke
Ein giftiger Rotfeuerfisch hat in Düsseldorf einen Mann gestochen. Der 54-jährige Mitarbeiter einer Zoohandlung in Bilk reinigte am Dienstagnachmittag ein Aquarium, als er von dem Pazifikfisch angegriffen und vergiftet wurde. Die Feuerwehr behandelte ihn am Unfallort. Es bestand keine Lebensgefahr.
Studie zur Freizeit der Deutschen wird vorgestellt
Freizeit
Die Stiftung für Zukunftsfragen stellt heute in Berlin eine Studie zum Freizeitverhalten der Bundesbürger vor. Der "Freizeit-Monitor 2014" zeigt unter anderem, womit die Menschen hierzulande ihre Freizeit verbringen und was ihnen ihre freie Zeit wert ist.
Kälterekorde in Norddeutschland - Sommer endet herbstlich
Wetter
Kräftige Gewitter mit sintflutartigem Regen und Jackenwetter im August: Der Sommer 2014 war für Sonnenliebhaber nicht gerade traumhaft. Für die Nacht zum Dienstag meldete der Deutsche Wetterdienst mit 3,3 Grad in Hannover sogar einen Kälterekord. Ein warmer Altweibersommer ist aber noch möglich.