Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Dschungelcamp

Joey Heindle ist Dschungelkönig

Zur Zoomansicht 25.01.2013 | 12:16 Uhr
Der letzte Tag im Dschungelcamp 2013: Nach dem Abschied von Fiona Erdmann stand für die drei Restkandidaten noch je eine Prüfung an. Claudelle deckert musste tauchen, Joey Heindle futtern und Olivia Jones durch einen Tunnel mit ekeligen Tieren durch. Nach einem Festmahl wurde dann verkündet, wer 2013 als Sieger aus dem RTL-Camp abreist.
Der letzte Tag im Dschungelcamp 2013: Nach dem Abschied von Fiona Erdmann stand für die drei Restkandidaten noch je eine Prüfung an. Claudelle deckert musste tauchen, Joey Heindle futtern und Olivia Jones durch einen Tunnel mit ekeligen Tieren durch. Nach einem Festmahl wurde dann verkündet, wer 2013 als Sieger aus dem RTL-Camp abreist.Foto: RTL

Der fünfzehnte Tag im RTL-Dschungelcamp: Fiona Erdmann fliegt raus - nur noch drei Teilnehmer können Dschungelkönig werden.

Elf "Promis" (und solche, die es gerne wären) campen wieder für RTL im australischen Dschungel. Die Bilder zur Sendung. Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Neue Miss America gekürt
Bildgalerie
Misswahl
Prinz Harry feiert 30. Geburtstag
Bildgalerie
Prominente
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
TV-Legende "Blacky" Fuchsberger
Bildgalerie
Gestorben
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Kreisschützenfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Wilzenberg-Turm
Bildgalerie
Fotostrecke
Arnsbergs Schützenkönigspaare
Bildgalerie
Schützenkönigspaare
80 Jahre Volksgarten
Bildgalerie
Fotostrecke
Herdecke neu erleben
Bildgalerie
Herdecke neu erleben
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Fünf Jahrzehnte Essen
Bildgalerie
Historische Essen-Fotos
Friedrich-Koepe-Straße
Bildgalerie
Straßengeschichten
Die Region Gerona von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Tag des offenen Denkmal
Bildgalerie
Moers
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Facebook
Kommentare
24.01.2013
21:50
Patrick Nuo geht auf Tauchstation
von avalona24 | #2

Wer ist das denn ??? Mein Gott, liebe WAZ-Redaktion, habt ihr das so nötig, über diesen Quatsch zu berichten. Von einer (früher) seriösen Zeitung, ist die WAZ mittlerweile meilenweit entfernt. Egal, was ich lese (Welt, Zeit, Stern) überall begegnen einem diese mediengeilen und blöden Typen {Bildzeitung-Niveau].
Wahrscheinlich wird mein Brief jetzt gelöscht, das nennt man freie Meinungsäußerung.

24.01.2013
13:18
Ekel-Menü im Dschungelcamp
von guita | #1

Muss man sich in dieser Zeitung dauernd kotzende intelligenzferne Menschen anschauen ?
Gott, wirf endlich neues Hirn vom Himmel !!!

Umfrage
Die Stadt Dortmund lehnt Pfandringe an Mülltonnen ab: Sie seien zu gefährlich . Teilen Sie diese Einschätzung?

Die Stadt Dortmund lehnt Pfandringe an Mülltonnen ab: Sie seien zu gefährlich . Teilen Sie diese Einschätzung?

 
Aus dem Ressort
Kleinkind in Witten fällt aus Fenster im vierten Stock
Unglück
Dieser kleine Junge muss wirklich einen Schutzengel gehabt haben. Ohne schwerwiegende Verletzungen überstand er am Montagnachmittag einen Sturz aus einem Fenster im vierten Stock einer Wohnung in der Winkelstraße. Es war zum Lüften geöffnet, als das 14 Monate alte Kind auf eine Couch kletterte.
Hackfleisch mit Nadeln gespickt - 60-Jährige festgenommen
Verbrechen
Fast ein Jahr lang wurde immer wieder abgepacktes Hackfleisch in Märkten in Eutin und Umgebung mit Nähnadeln gespickt. Ein Opfer bemerkte die Nadel erst im Mund. Nun wurde eine 60-jährige Frau als Tatverdächtige gefasst. Sie zeigt sich in einigen Fällen geständig.
Zwangsprostitution - Die Narco-Mädchen von Mexiko
Drogenkrieg
In den Hochburgen der mexikanischen Kartelle werden Frauen und Mädchen zur Prostitution oder zum Drogenschmuggel gezwungen. Immer wieder schließen sie sich aber auch freiwillig den Syndikaten an. Einige machen sogar erstaunliche Karrieren in dem rauen Geschäft.
Drama um Ausreißerin - 15-Jährige prostituiert sich offenbar
Sexplattform
Verschwundene 15 Jährige brannte mit 63-jährigem Nachbarn durch und bot offenbar Sex im Internet an. Angehörige vereinbaren ein Schein-Date und fanden so das Mädchen wohlbehalten im Wohnwagen des Mannes. Gegen den Nachbarn liegt nun der Verdacht der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger vor.
Wetter-Experten erwarten künftig noch mehr Sommer-Gewitter
Wetter
Vollgelaufene Keller in der Mitte Deutschlands, Freibad-Temperaturen im Osten: Der Sommer 2014 brachte schwülwarmes Wetter und viel Regen. Aber sind die Ereignisse auch ein Zeichen des Klimawandels?