Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Einlieferung

Frierender Mann will in den Knast - Polizei sucht Haftbefehl

14.12.2012 | 17:25 Uhr

Weiterstadt.  Lieber im Warmen hinter Gittern als frieren in Freiheit: Das dachte sich offenbar ein Mann im hessischen Weiterstadt. Er war wegen Drogenhandel verurteilt worden und bat die Polizei im Anschluss, ihn im Gefängnis aufzunehmen. Um dem nachzukommen, mussten die Beamten zuerst den Haftbefehl suchen.

Da musste die Polizei erstmal nach dem Haftbefehl stöbern: Ein wegen Drogenhandels verurteilter Mann hat am Gefängnistor im hessischen Weiterstadt frierend um Einlass gebeten - ganz ohne Dokumente.

"Offenbar hatte der Mann sich das einfacher vorgestellt, da er nicht einmal eine Jacke bei sich hatte", berichtete die Polizei am Freitag. Zur Freude des 55-Jährigen hätten die Beamten aber seinen Haftbefehl besorgt und ihn aufgenommen.

Verurteilter wird über ein Jahr im Gefängnis verbringen

Auch im kommenden Winter müsse der Mann nun nicht frieren, heißt es im Polizeibericht. Er müsse jetzt nämlich noch 16 Monate Haft absitzen. (dpa)



Kommentare
15.12.2012
11:58
Frierender Mann will in den Knast - Polizei sucht Haftbefehl
von noergler2012 | #2

Keine schlechte Idee. Besser als mit 100 angetrunkenen in einer Turnhalle zu nächtigen. So schlecht sind Deutschlands JVA´s scheinbar nicht. Frohe Weihnachten :-)

14.12.2012
20:03
Jean Gabin: Im Kitchen ist (k)ein Zimmer frei.
von nachdenken | #1

Es wiederholt sich alles.

Aus dem Ressort
Verdacht auf Steuernhinterziehung bei Fernsehkoch Lafer
Staatsanwaltschaft
Gegen den Fernsehkoch Johann Lafer besteht der Verdacht auf Steuerhinterziehung. Am Montag durchsuchten 45 Beamte Lafers Restaurant in Stromberg und seine Kochschule in Guldental. Die Staatsanwaltschaft will die Unterlagen und elektronische Dateien auswerten.
Foodwatch sucht wieder die größten Werbelügen
Werbelügen
Hühnersuppe ohne Huhn, falsche Gesundheitsversprechen und irreführende Behauptungen. Die Verbraucher-Organisation Foodwatch vergibt wieder den "Goldenen Windbeutel" für die größte Werbelüge des Jahres. Fünf Produkte sind nominiert, den Gewinner küren die Verbraucher per Abstimmung.
Promi-Nacktbilder zeigen, wie unsicher private Daten sind
Hacker
Die Veröffentlichung gestohlener Nackfotos von Stars wie Jennifer Lawrence zeigt, wie anfällig die Datensicherheit im Internet für alle ist. Manche finden Logins mit Kennwort nicht mehr zeitgemäß. Im Netz wird aber auch eine ganz andere Frage diskutiert: Müssten Promis nicht vorsichtiger sein?
Hühnersuppe ohne Huhn - Foodwatch sucht größte Werbelügen
Werbelügen
Hühnersuppe ohne Huhn, falsche Gesundheitsversprechen und irreführende Behauptungen. Die Verbraucher-Organisation Foodwatch vergibt wieder den "Goldenen Windbeutel" für die größte Werbelüge des Jahres. Fünf Produkte sind nominiert, den Gewinner küren die Verbraucher per Abstimmung.
Pirate-Bay-Mitgründer steht in Dänemark vor Gericht
Datendiebstahl
Bis zu sechs Jahre Haft drohen dem Mitgründer der Filesharing-Website "Pirate Bay", Gottfrid Svartholm Warg. Der steht in Dänemark wegen Datendiebstahls vor Gericht. Er soll seit Frühjahr 2012 im Auftrag eines mitangeklagten Dänen öffentliche Datenbanken gehackt und Datensätze kopiert haben.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?