Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Extremsport

Felix Baumgartner muss Rekordsprung erneut verschieben

10.10.2012 | 18:43 Uhr
Funktionen
Felix Baumgartner muss weiter auf seinen Rekordversuch warten. Der für Donnerstag geplante Start wurde wegen schlechten Wetters abgesagt.Foto: afp

Roswell.  Extremsportler Felix Baumgartner muss seinen Rekordsprung erneut verschieben. Ein Tiefdruckgebiet mit zu starkem Wind sorge dafür, dass auch der für Donnerstag geplante Versuch nicht stattfinden könne, teilte sein Team mit. Baumgartner will aus fast 37 Kilometern aus einer Spezialkapsel springen.

Das Wetter macht dem "Furchtlosen Felix" bei seinem Rekordversuch auch am Donnerstag einen Strich durch die Rechnung. Wegen eines Tiefdruckgebiets mit etwas zu starken Winden sei der für Donnerstag geplanten Start von Felix Baumgartner zu riskant, entschied sein Team am Mittwoch.

Der 43-Jährige möchte über der Wüste des US-Staates New Mexico mit einem Spezialballon aufsteigen, um in fast 37 Kilometern Höhe abzuspringen. Im freien Fall plant er, die Schallmauer zu durchbrechen.

Hoffnung auf bessere Wetterbedingungen am Wochenende

Kopfüber durch die Schallmauer

Bei einem Startversuch am Dienstag hatten Böen den Ballon auf den Boden gedrückt, was wegen des Beschädigungsrisikos zum Abbruch führte. Ein Meteorologe des Teams sagte einem Reporter des Sponsors: "Wir warten auf einen besseren Tag, ab Sonntag oder Montag werden die Wetterbedingungen günstiger." (dapd)

Kommentare
10.10.2012
23:37
Felix Baumgartner muss Rekordsprung erneut verschieben
von ObenIstUnten | #1

Jetzt spring endlich.

Aus dem Ressort
Müllwagen fährt in Menschenmenge - Sechs Tote in Glasgow
Unfall
Schweres Unglück im schottischen Glasgow: Ein Müllwagen fährt in eine Menschenmenge. Vermutlich hatte der Fahrer zuvor eine Herzattacke erlitten.
Grönemeyer attackiert Fotografen am Kölner Flughafen
Promi
Da ist "Herbie" wohl der Kragen geplatzt. Am Kölner Flughafen attackierte er einen Fotografen. Das Opfer will ihn nun wegen Körperverletzung anzeigen.
Ehemaliger Klitschko-Trainer Fritz Sdunek mit 67 gestorben
Box-Legende
Erfolgscoach Fritz Sdunek ist am Montag in Hamburg gestorben. Der Boxtrainer, der unteranderem beide Klitschkos ausbildete, erlitt einen Herzinfarkt.
"Chili-Challenge" - Mross war vier Stunden lang bewusstlos
Moderator
Moderator Stefan Mross weiß jetzt, dass mit scharfen Soßen nicht zu spaßen ist. Eine "Chili-Challenge" knockte ihn mitten in einer Live-Sendung aus.
Vater überlebt mit Kindern elf Tage im australischen Outback
Autopanne
Autopanne mit Folgen. Ein Vater und seine Kinder saßen tagelang im australischen Outback fest. Eine Reifenspur rettete ihnen wohl das Leben.