Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Tunnelraub

Fahndungsbild nach Berliner Tunnel-Raub zeigt Unschuldigen

23.01.2013 | 10:14 Uhr
Diesen Tunnel hatten die Täter zum Tresorraum der Volksbank gegraben.Foto: rtr

Berlin.  Das von der Polizei veröffentlichte Fahndungsbild im Fall des Berliner Tunnelraubes zeigt keinen Beteiligten. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung habe der Mann identifiziert werden können. Er habe mit dem spektakulären Tunnel-Coup vor rund zehn Tagen zum Tresorraum der Volksbank aber nichts zu tun.

Ein am Dienstag von der Berliner Polizei verbreitetes Fahndungsfoto zeigt keinen Beteiligten am spektakulären Tunnel-Coup vor rund zehn Tagen. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung habe der Mann identifiziert werden können, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Es handele sich um einen Deutschen, der definitiv nichts mit der Tat zu tun habe. Sein Bild habe missbräuchlich zur Anmietung eines Tiefgaragenplatzes durch einen der Täter im Februar 2012 gedient. Das Foto war auf einem niederländischen, gefälschten Ausweis angebracht worden.

Von der Tiefgarage aus hatten noch unbekannte Gangster in Berlin-Steglitz einen Tunnel gegraben , der in den Tresorraum der Volksbank führte. Dort brachen sie 309 Schließfächer auf, von denen 294 vermietet waren. Einer der Täter hatte dort auch ein Schließfach gemietet, um sich für den Einbruch ein Bild von den Gegebenheiten zu verschaffen. Bisher sind aufgrund von 170 Hinweisen aus der Bevölkerung drei Täter im Visier der Soko "Tunnel".

Der Tunnel der Bankräuber



Kommentare
23.01.2013
13:26
Fahndungsbild nach Berliner Tunnel-Raub zeigt Unschuldigen
von ferdi23 | #2

Gibt es eigentlich etwas, das Berliner können oder richtig machen?

23.01.2013
11:25
Fahndungsbild nach Berliner Tunnel-Raub zeigt Unschuldigen
von gudelia | #1

In zwanzig Jahren wird er an der Theke schwadronieren:
Ach, damals, als wir noch richtige Tunnel gegraben haben . . .
(Über solche "Pannen" kommt man als Beteiligter nur mit Humor weg)

Aus dem Ressort
So warm war es noch nie - 2014 auf dem Weg zum Wärmerekord
Klimawandel
Nur ein sibirischer Winter kann das Jahr 2014 noch davon abhalten, einen neuen Wärmerekord aufzustellen. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881 gab es kein wärmeres Jahr. Im November liegt die Temperatur um 2,5 Grad über dem langjährigen Durchschnitt. Jetzt sinken die Temperaturen aber.
Tugce A. überlebt Prügelattacke nicht - Hirntod bestätigt
Zivilcourage
Tugce A. hat es nicht geschafft: Elf Tage nachdem die junge Frau in Offenbach bei einer Prügelattacke lebensgefährlich verletzt wurde, ist sie von Ärzten für hirntot erklärt worden. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag entsprechende Berichte. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.
16-jähriger Duisburger Facebook-Star macht auf Justin Bieber
Facebook
Durch Facebook ist Eren Bektas, ein 16-jähriger Duisburger, zu einer kleinen Berühmtheit geworden. Der Schüler des Landfermann-Gymnasiums singt bekannte Lieder nach, stellt Videos davon ins Internet und zählt mittlerweile mehr "Likes" als der MSV Duisburg. Anfangs wollte er nur Mädchen beeindrucken.
Verletzte nach Schüssen in Seniorenanlage nicht außer Gefahr
Tödliche Schüsse
Auch einen Tag nach den Schüssen in einer Seniorenwohnanlage in Hamm schweben zwei Verletzte weiterhin in Lebensgefahr. Ein 77-Jähriger hatte am Mittwoch im Streit mit einer Frau um sich geschossen. Ein 72-Jähriger Mann starb. Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar.
Video zeigt, wie schnell US-Polizei auf Zwölfjährigen schoss
Videoveröffentlichung
Im Fall des erschossenen Tamir Rice hat die Polizei in Cleveland ein Video veröffentlicht. Es zeigt, wie der Polizist Timothy Loehmann binnen weniger Sekunden nach Eintreffen das Feuer eröffnete. Tamir Rice hatte lediglich mit einer Spielzeugpistole gespielt. Der Fall löste in den USA Proteste aus.
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos