Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Datenschutz

Facebook-Schnüffelprojekt der Schufa abgesagt

08.06.2012 | 14:31 Uhr

Potsdam.  Die Schufa will nun doch nicht im Netz nach Kundendaten suchen. Ein Forschungsprojekt, dass diese Möglichkeit untersuchen sollte, wurde am Freitag nachmittag abgesagt. Die Entscheidung gegen das umstrittene Projekt kam allerdings nicht von der Schufa selbst.

Das umstrittene Forschungsprojekt der Schufa ist gekippt. Das teilte das beteiligte Hasso-Plattner-Institut (HPI) am Freitag in Potsdam mit. Das Institut habe "den mit der Schufa Holding AG bestehenden Vertrag über eine Zusammenarbeit bei der Grundlagenforschung rund um technische Verarbeitung öffentlicher Web-Daten" gekündigt, ließ es mitteilen.

Angesichts "mancher Missverständnisse in der Öffentlichkeit über den vereinbarten Forschungsansatz und darauf aufbauender Reaktionen" könne ein solches wissenschaftliches Projekt nicht unbelastet und mit der nötigen Ruhe durchgeführt werden, erklärte HPI-Direktor Christoph Meinel.

Die Pläne der Schufa, die durch einen NDR-Bericht bekannt geworden waren, hatten für einen Aufschrei im Internet gesorgt. Auch aus der Politik gab es deutliche Kritik: Eine Auswertung der Daten etwa des sozialen Netzwerkes Facebook, um darüber die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern zu beurteilen, sei nicht hinnehmbar, erklärte etwa Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger am Donnerstag.

 „Missverständnisse in der Öffentlichkeit"

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) spricht von „Missverständnissen in der Öffentlichkeit über den vereinbarten Forschungsansatz“. Unter diesen Umständen könne ein solches Projekt nicht unbelastet und mit der nötigen Ruhe durchgeführt werden. Aus dem Umfeld des Forscher hieß es, im Institut sei man sich einig gewesen, dass das Projekt nun keine Zukunft mehr habe.  Zu aufgeheizt sei die öffentliche Stimmung.

Video
Wiesbaden/Potsdam, 08.06.12: Die Schufa hat ihre Pläne zur Ausspähung persönlicher User-Daten in sozialen Netzwerken verteidigt. Derzeit lässt die Auskunftei wissenschaftlich klären, ob diese für die Beurteilung der Kreditwürdigkeit nutzbar sind.

Grundsätzlich hält HPI aber die Grundlagenforschung rund um die technische Verarbeitung öffentlicher Web-Daten für sinnvoll. An der Analyse und  Erforschung von allgemein verfügbaren Daten aus dem Internet werde vielerorts geforscht. Auch investigativ arbeitende Journalisten könnten von diesen Erkenntnissen in ihrem Berufsalltag profitieren, hieß es. An dem Projekt sei nichts illegales gewesen, man habe sich streng an Datenschutz-Vorgaben gehalten. (mk/kas)

Kommentare
11.06.2012
08:57
Facebook-Schnüffelprojekt der Schufa abgesagt
von shahzad | #7

Die Schufa wird andere Wege finden oder schon gefunden haben.

Funktionen
Aus dem Ressort
Bau des Berliner Einheitsdenkmals verzögert sich weiter
Denkmal
Eigentlich sollte es schon längst stehen, doch der Bau des Einheits- und Freiheitsdenkmals in Berlin verzögert sich mindestens noch bis 2017.
Niederländer wird für "Fuck de koning" doch nicht bestraft
Majestätsbeleidigung
"Fuck de koning", hat ein Mann in Amsterdam gerufen. Über seine Strafe wurde erregt diskutiert. Nun steht fest: Er muss die Geldbuße nicht zahlen.
Fußballfans können bei "Fifa 16" Frauenmannschaften spielen
Videospiele
Spielehersteller Electronic Arts führt in seiner Fußballsimulation "Fifa 16" Frauenmannschaften ein. Nicht alle Fans der Erfolgsserie sind begeistert.
Experten fordern "Wolf-Management" zur Wildtier-Kontrolle
Wildtiere
Wölfe kommen wieder in hiesige Wälder, auch nach NRW: Naturschützer fordern ein "Wolfs-Management", das die Tiere schützen und kontrollieren soll.
Wem gehört der Mond? Juristen suchen Regeln für das Weltall
Raumfahrt
Wer holt den Müll aus dem All? Wem gehört eigentlich der Mond mitsamt seinen Rohstoffen? Internationale raumfahrt-Experten suchen nach Lösungen.
article
6743565
Facebook-Schnüffelprojekt der Schufa abgesagt
Facebook-Schnüffelprojekt der Schufa abgesagt
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/panorama/facebook-schnueffelprojekt-der-schufa-abgesagt-id6743565.html
2012-06-08 14:31
Schufa,Kapstadt,Potsdam,Internet, Facebook
Panorama