Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fotografie

Bislang unbekanntes Bild der jungen Lady Diana versteigert

26.01.2013 | 19:00 Uhr
Diana Spencer und ein unbekannter Mann auf einer Skihütte. Als das Foto entstand, war sie bereits mit Prinz Charles verlobt. Foto: afp

Washington.  Für rund 13.600 Euro ist ein bisher unbekanntes Foto von Lady Diana in den USA versteigert worden. Das Bild entstand zwei Tage nach der Verlobung mit Prinz Charles. Trotzdem zeigt es die damalige Diana Spencer in vertrauter Pose mit einem anderen Mann. Die Boulevardzeitung "Daily Mirror" hatte die Veröffentlichung darum für zu gewagt gehalten und das Bild geheim gehalten.

Eine bislang unbekannte Schwarz-Weiß-Fotografie der jungen Lady Diana ist am Freitag in den USA für 18.300 Dollar (13.600 Euro) versteigert worden. Das Auktionshaus RR Auctions of Amherst im Bundesstaat New Hampshire teilte den Namen des Käufers nicht mit, britischen Medien zufolge soll es sich aber um einen Urenkel des früheren Premierministers Stanley Baldwin handeln.

Das Bild zeigt die spätere britische Prinzessin, wie sie offenbar in einer Skihütte auf einem Bett liegt. Hinter ihr sitzt ein unbekannter junger Mann ebenfalls auf dem Bett und lehnt sein Buch an ihre Schulter an. Diana lächelt in die Kamera, auf der Fensterbank am Kopfende des Betts steht eine Flasche Johnny Walker.

Foto entstand kurz nach der Verlobung

Auf der Rückseite steht das Datum 26. Februar 1981 - also zwei Tage, nachdem der Buckingham-Palast die Verlobung von Diana mit Prinz Charles verkündet hatte. Auf dem Foto ist handschriftlich notiert: nicht zur Veröffentlichung.

Klicken Sie auf die Lupe, um das Bild im Detail zu sehen.

Dem Auktionshaus zufolge stammt das Bild aus dem Archiv der britischen Boulevardzeitung "Daily Mirror", die es damals als zu gewagt erachtete, um es zu verbreiten. Die Zeitung habe entschieden, nach der Ankündigung der baldigen Hochzeit kein solches Bild von Diana mit einem anderen Mann zu veröffentlichen, erklärte RR Auctions.

Ein Privatarchiv hatte das Bilderarchiv der Zeitung vor sieben Jahren erstanden. Diana war im August 1997 in Paris bei einem Unfall ums Leben gekommen. (afp)

Diana starb vor 16 Jahren

 


Kommentare
Aus dem Ressort
Kanadier wegen Datendiebstahls mit "Heartbleed" festgenommen
Sicherheit
Im Zusammenhang mit der "Heartbleed"-Sicherheitslücke im Internet ist es in Kanada zu einer Festnahme gekommen. In der Provinz Ontario wurde ein Student in Gewahrsam genommen, der die Sicherheitslücke in der Software OpenSSL ausgenutzt haben soll - um an Sozialversicherungsnummern zu kommen.
Anzeigen wegen Vergewaltigung haben immer seltener Erfolg
Justiz
Eine Vergewaltigung anzuzeigen, kostet viele Frauen ohnehin schon viel Überwindung. Eine neue Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen könnte ihnen die Entscheidung jetzt noch schwerer machen. Sie zeigt, dass die Aussichten auf eine Verurteilung stark gesunken sind.
Zalando zeigt RTL-Reporterin wegen Undercover-Bericht an
Zalando
Nach dem Enthüllungsbericht einer RTL-Reporterin, der die Missstände im Zalando-Logistiklager in Erfurt kritisiert, wehrt sich der Online-Versandhändler rechtlich gegen die Vorwürfe. Die Nutzer von Facebook und Twitter wetterten bereits gegen den Online-Händler.
Wieso sind Eier mal braun, mal weiß? 15 Fakten rund ums Ei
Ostern
Beim Osterfrühstück steht ein kleines, ovales Etwas im Mittelpunkt: Das Ei. Gerade zu dieser Zeit stellen sich Viele Fragen wie: Woran erkenne ich, dass mein Ei aus ökologischer Erzeugung kommt? Wie lange muss das perfekte Ei kochen? Und mit welchen Farben färbe ich zu Ostern eigentlich gut?
Fährunglück in Südkorea - kaum Hoffnung für 300 Vermisste
Unglück
Die Passagiere hörten einen lauten Schlag — dann ging offenbar alles ganz schnell. Eine Fähre mit 460 Menschen an Bord ist am Mittwoch vor der von Südkorea gesunken. Der größte Teil der Passagiere sind Schüler einer Schule bei Seoul. Rund 300 Passagiere werden vermisst. Hoffnung gibt es kaum.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Basteln mit Michelle Obama
Bildgalerie
First Lady
Fährunglück vor Südkorea
Bildgalerie
Rettungsaktion