Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Panorama

Amt macht Arbeitslose zur Millionärin

11.05.2007 | 01:20 Uhr

BÜROKRATIE. Aber nur auf dem Papier. Und streicht ihr jetzt sämtliche Unterstützung.

DEN HAAG. Milia Teunisse kann es immer noch nicht fassen. Sie starrt auf einen Einkommenssteuerbescheid des Finanzamtes. Dort steht, dass sie eine Millionen Euro auf ihrem Konto haben soll.

"Die haben mich einfach zur Millionärin gemacht", klagt die 49jährige Niederländerin. "Ich bin aber nicht reich, sondern arm", erläutert die Sozialhilfeempfängerin und vierfache alleinerziehende Mutter ihre Familienumstände.

Der Fehler des Finanzamtes kommt sie und ihre Kinder inzwischen teuer zu stehen. Ihrem 19jährigen Sohn wurde die staatliche Studienfinanzierung gestrichen, ihre Sozialhilfe wurde eingefroren, obwohl sie das Finanzamt auf dessen Fehler hingewiesen hatte und den Beamten sagte: "Ihr habt mich nur auf dem Papier zur Millionärin gemacht."

Die Beamten aber stellten sich stur und teilten der Frau Teunisse mit, dass es wohl einige Monate dauern werde, bis der Fehler in ihrem Steuerbescheid behoben sei. Bis dahin solle sie sich gedulden. Zurzeit kommt die 49Jährige nur durch die großzügige finanzielle Hilfe von Freunden und Familienangehörigen über die Runden.

Es ist der zweite spektakuläre Fall über einen folgenschweren Fehler des Fiskus in den Niederlanden innerhalb von nur wenigen Wochen. Einem Niederländer ist es gelungen, das Finanzamt auszutricksen und keine Steuern mehr zahlen zu müssen.

Wie? Der Mann schummelte vor Jahren in seiner Steuererklärung, dass er statt 3500 Euro die Summe von 3,5 Millionen Euro an Hypothekenzinsen im Jahr bezahlen muss. Die sind in den Niederlanden voll steuerabzugsfähig.

Die Finanzbeamten bemerkten den Fehler erst jetzt und wollten nun eine satte Steuer-nachzahlung eintreiben. Doch der Hypothekenzinsenfälscher klagte und bekam Recht. Begründung: Die Beamten hätten schlampig gearbeitet. Sie hätten den Fehler viel früher entdecken müssen.

Jetzt braucht der Mann wegen seiner hohen Freibeträge, die er zuerkannt bekam, nie mehr Steuern zu zahlen. (NRZ)

HELMUT HETZEL

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Tödlicher Angriff auf Tugce A. – Freitag startet Prozess
Prozesse
Fünf Monate nach dem tödlichen Streit kommt der Fall Tugce A. vor Gericht. Ab Freitag muss sich ein 18-Jähriger wegen Totschlags verantworten.
RTL dreht Drama über die Geschichte von Adidas und Puma
Sportmarken
Adidas und Puma sind fast jedem ein Begriff. Erfunden haben die Marken die Brüder Rudolf und Adolf Dassler. Jetzt will RTL einem Film über sie drehen.
Royal-Fans warten vor Klinik auf Baby von Kate und William
Windsor
Für die zweite Aprilhälfte wird das Baby von Herzogin Kate und Prinz William erwartet. Die ersten Neugierigen stehen längst vor der Londoner Klinik.
Andreas Kümmert gibt Konzert im Essener Soul Hellcafé
Musik
Sänger Andreas Kümmert, der vom Gewinn des deutschen Vorentscheids zum Eurovision Song Contest zurücktrat, kommt nach Essen.
Karen Blixen ist für viele Kenianer nur noch ein Hotel
Auswanderin
In Kenias Hauptstadt Nairobi ist ein ganzer Stadtteil nach Karen Blixen benannt. Doch das Andenken der 1917 eingewanderten Schriftstellerin verblasst.
article
2003300
Amt macht Arbeitslose zur Millionärin
Amt macht Arbeitslose zur Millionärin
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/panorama/amt-macht-arbeitslose-zur-millionaerin-id2003300.html
2007-05-11 01:20
Panorama