Das aktuelle Wetter NRW 7°C
WETTBEWERB

Luise erzählt von Helden

06.11.2009 | 18:39 Uhr

14-jähriges Mädchen aus Münster hat einen der ersten Preise beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen

Luise Maidowski war gestern ganz schön aufgeregt. Das 14-jährige Mädchen aus Münster in Nordrhein-Westfalen war zu Besuch in Berlin bei Bundespräsident Horst Köhler. Luise hat ein Theaterstück geschrieben, mit dem sie beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten den ersten Preis gewonnen hat. Ihr Stück heißt „Helden im Himmel” und setzt sich aus Briefen ihres Großvaters und ihres Urgroßvaters zusammen. Gestern wurden alle Sieger ausgezeichnet. Wir haben vorher mit Luise gesprochen.

Dein Theaterstück verarbeitet Briefe aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Wo hast du die gefunden?

Die habe ich bei meiner Oma gefunden, die hat alle gesammelt. Ich weiß gar nicht mehr, wie viele es waren. Es war gar nicht so einfach, sie zu lesen, denn sie waren alle in alter Schrift. Fünf davon habe ich in meinem Theaterstück verarbeitet. Darin treffen sich zwei Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg und zwei Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg im Himmel und reden miteinander.

Worum genau geht es in deinem Stück?

Es geht darum, ob die Helden von früher anders waren als die Helden der Gegenwart.

Sind sie es?

Früher galt als Held, wer seine Soldatenpflicht erfüllte und vielleicht sogar für sein Vaterland gestorben ist. Heute ist ein Soldat ein Held, wenn er etwas Mutiges tut, einen Kameraden rettet und vielleicht sein Leben riskiert.

Wie hast du das herausgefunden?

Dafür habe ich viel in Lexika geblättert, aber auch Freunde und Verwandte interviewt, wann für sie ein Soldat ein Held ist.

Du bekommst 2000 Euro Preisgeld. Was machst du damit?

Ich möchte das Preisgeld sparen für den Führerschein oder fürs Studium später. Ich möchte mal etwas mit Theater studieren. Geschichte ist auch interessant, aber Theater finde ich irgendwie lebendiger.



Kommentare
Aus dem Ressort
Präses Schneider: Gott will keinen Krieg
Video
Afghanistan-Debatte
Der Präses der Evangelischen Kirche im Video
Diether Posser - ein Anwalt der Humanität ist tot
Nachruf
Essen. 24 Jahre war er Landtagsabgeordneter, drei NRW-Landesregierungen gehörte er als Minister an. Ende der siebziger Jahre wäre er beinahe Ministerpräsident geworden. Am Samstag ist der Essener SPD-Politiker Diether Posser mit 87 Jahren in einem Pflegeheim gestorben.
Debatte über Identität der Franzosen läuft aus dem Ruder
Nationalstaat
Paris. Was bedeutet es, Franzose zu sein? Diese Debatte zur nationalen Identität stießen Staatspräsident Sarkozy und sein Immigrationsminister Besson in Frankreich an. Nur läuft die Diskussion völlig aus dem Ruder. Rechtsextreme reißen das Wort an sich.
Wie Schwarz-Gelb Hartz IV umbauen will
Arbeitsmarkt
Essen. Die Berliner Regierungskoalition will die Hinzuverdienstmöglichkeiten für Arbeitslosengeld-II-Bezieher verbessern. Experten halten das für wenig sinnvoll. Und weil dadurch mehr Menschen zu Leistungsempfängern würden, sind die Städte und Gemeinden wenig erbaut über das Vorhaben.
Streusalz-Mangel - Nachfrage nach Speisesalz steigt
Winter
Essen. Not macht bekanntlich erfinderisch: Nachdem Streusalz mittlerweile auch bei vielen Einzelhändlern ausverkauft ist, weichen Verbraucher offenbar auf Speisesalz aus, um Schnee und Eis zu bekämpfen.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos
Millionengrab Küppersmühle
Bildgalerie
Millionengrab Museum
So sportlich ging es im APX zur Sache
Bildgalerie
TAG DER BEGEGNUNG
Ein bunter Bilderbogen
Bildgalerie
Tag der Begegnung
Guildo Horn dreht auf
Bildgalerie
Tag der Begegnung
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Stadtfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Unterwegs mit wenig Geld
Bildgalerie
Reise
Volleyball Damen
Bildgalerie
Fotostrecke