Das aktuelle Wetter NRW 4°C
NRZ-Info

Blut, Schweiß und Tränen

23.10.2008 | 22:36 Uhr

Die Krise der Autobranche ist auch selbst verschuldet.

Blut, Schweiß und Tränen - viel mehr haben die Autobauer derzeit nicht anzubieten. Kurzarbeit und Zwangsurlaub sind erst der Anfang, Stellen-abbau dürfte folgen. Das ist nicht nur für die Beschäftigten tragisch, sondern auch für den hiesigen Autostandort. Denn dass gestrichene Kapazitäten im Hochlohnland Deutschland wieder aufgebaut werden, dürfte illusorisch sein.Spätestens hier muss man jedoch fragen, ob es nur die von der Finanzkrise ausgelös-te Verbraucher-Unsicherheit ist, die jetzt die Autos in den Lägern verstauben lässt. Zumindest hier und dort dürfte die Krise auch eine genehme Ausrede sein, die von verfehlter Modellpolitik ablenkt.Immer noch werden hierzulande zu große Autos gebaut, als dass sie beim durch Öko-Bewusstsein und Geldsorgen auf Kleinwagen eingestellten europäischen Verbraucher in der Breite punkten könnten. Dies wird die Branche auch dann merken, wenn geplante Umwelt-Subventionen der Bundesregierung ausländischen Herstellern zugute kommen. Selbst dicke Dienstwagen dürften in der Krise immer weniger gefragt sein.

t.ruenker@nrz.de

THOMAS RÜNKER



Kommentare
24.10.2008
17:53
Blut, Schweiß und Tränen
von ED | #1

Jede Automarke hat Klein-,Mittel- und auch Grossfahrzeuge in der Angebotspalette. Aber auch Kleinwagen werden nicht mehr gefragt. Das liegt doch nicht an verschlafene Modellpolitik,sondern an den seit Jahren stockenden Geldkreislauf. Bei den sog. Kleinen Leuten kommt nichts mehr an und das heisst Verzicht.

Aus dem Ressort
Präses Schneider: Gott will keinen Krieg
Video
Afghanistan-Debatte
Der Präses der Evangelischen Kirche im Video
Diether Posser - ein Anwalt der Humanität ist tot
Nachruf
Essen. 24 Jahre war er Landtagsabgeordneter, drei NRW-Landesregierungen gehörte er als Minister an. Ende der siebziger Jahre wäre er beinahe Ministerpräsident geworden. Am Samstag ist der Essener SPD-Politiker Diether Posser mit 87 Jahren in einem Pflegeheim gestorben.
Debatte über Identität der Franzosen läuft aus dem Ruder
Nationalstaat
Paris. Was bedeutet es, Franzose zu sein? Diese Debatte zur nationalen Identität stießen Staatspräsident Sarkozy und sein Immigrationsminister Besson in Frankreich an. Nur läuft die Diskussion völlig aus dem Ruder. Rechtsextreme reißen das Wort an sich.
Wie Schwarz-Gelb Hartz IV umbauen will
Arbeitsmarkt
Essen. Die Berliner Regierungskoalition will die Hinzuverdienstmöglichkeiten für Arbeitslosengeld-II-Bezieher verbessern. Experten halten das für wenig sinnvoll. Und weil dadurch mehr Menschen zu Leistungsempfängern würden, sind die Städte und Gemeinden wenig erbaut über das Vorhaben.
Streusalz-Mangel - Nachfrage nach Speisesalz steigt
Winter
Essen. Not macht bekanntlich erfinderisch: Nachdem Streusalz mittlerweile auch bei vielen Einzelhändlern ausverkauft ist, weichen Verbraucher offenbar auf Speisesalz aus, um Schnee und Eis zu bekämpfen.
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos
Millionengrab Küppersmühle
Bildgalerie
Millionengrab Museum
So sportlich ging es im APX zur Sache
Bildgalerie
TAG DER BEGEGNUNG
Ein bunter Bilderbogen
Bildgalerie
Tag der Begegnung
Guildo Horn dreht auf
Bildgalerie
Tag der Begegnung
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Stadtfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Unterwegs mit wenig Geld
Bildgalerie
Reise
Volleyball Damen
Bildgalerie
Fotostrecke