Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Nachrichten

Fahrenschon will die EU-Bankenaufsicht in Frankfurt haben

13.07.2012 | 06:07 Uhr

Der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon, macht sich für Frankfurt als Sitz einer europäischen Bankenaufsicht stark. Die Bankenaufsicht dürfe kein Einfallstor für Kräfte werden, die die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) infrage stellen, sagte Fahrenschon der "Passauer Neuen Presse" laut Vorabbericht.

Passau (dapd). Der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon, macht sich für Frankfurt als Sitz einer europäischen Bankenaufsicht stark. Die Bankenaufsicht dürfe kein Einfallstor für Kräfte werden, die die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) infrage stellen, sagte Fahrenschon der "Passauer Neuen Presse" laut Vorabbericht.

Sie solle daher nicht in Brüssel sitzen. "Um die geldpolitische Unabhängigkeit der EZB zu gewährleisten, sollte eine europäische Bankenaufsicht unter dem Dach der EZB in Frankfurt angesiedelt werden", forderte Fahrenschon.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
6875757
Fahrenschon will die EU-Bankenaufsicht in Frankfurt haben
Fahrenschon will die EU-Bankenaufsicht in Frankfurt haben
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/nachrichten/fahrenschon-will-die-eu-bankenaufsicht-in-frankfurt-haben-id6875757.html
2012-07-13 06:07
Europa,Finanzkrise,Bankenaufsicht,Fahrenschon,
Nachrichten