Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Obamas Israel-Besuch

Alles nur Bluff?

22.03.2013 | 19:25 Uhr
Empfehlen
Kommentare
Themenseiten

Sie haben sich öffentlich umgarnt wie zwei frisch Verliebte. Wer Bilder von Barack Obama und Benjamin Netanjahu sah, wollte eigentlich nicht mehr glauben, wie tief der politische Graben zwischen den USA und Israel in den letzten Jahren geworden ist. Also: Alles nur Bluff? Zum Teil sicher schon.

Zu groß sind die Meinungsunterschiede zwischen beiden Präsidenten in Bezug auf eine so genannte Zwei-Staaten-Lösung mit den Palästinensern. Natürlich will Obama sie weiterhin, und der Amerikaner weiß genau: Ohne den mittelfristigen Stopp des ausufernden Siedlungsbaus wird es keinen Frieden zwischen Israel und Palästina geben. Doch zurzeit – so der Eindruck der Visite – gibt es Wichtigeres zwischen den Verbündeten zu besprechen. Der sich zuspitzende Konflikt mit dem Iran macht eine Verständigung überlebensnotwendig. Es darf keinen Krieg zwischen Teheran und Tel Aviv geben. Dafür muss man auch Nähe ertragen.

Christian Peters

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans