Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Kultur

Neue Kelten-Funde werden in Stuttgart präsentiert

04.09.2012 | 15:39 Uhr
Foto: /ddp images / dapd/dapd

In der Landesausstellung "Die Welt der Kelten" in Stuttgart wird das baden-württembergische Landesamt für Denkmalpflege aktuelle Neufunde zeigen. Die frühkeltischen Anhänger aus Gold und Bernstein, die aus dem 6. Jahrhundert vor Christus stammen, wurden am Dienstag in Stuttgart präsentiert.

Stuttgart (dapd). In der Landesausstellung "Die Welt der Kelten" in Stuttgart wird das baden-württembergische Landesamt für Denkmalpflege aktuelle Neufunde zeigen. Die frühkeltischen Anhänger aus Gold und Bernstein, die aus dem 6. Jahrhundert vor Christus stammen, wurden am Dienstag in Stuttgart präsentiert. Sie waren Bestandteil eines 2010 entdeckten Fürstinnengrabes im frühkeltischen Fürstensitz "Heuneburg" bei Herbertingen-Hundersingen im Kreis Sigmaringen. In der am 14. September beginnenden Landesausstellung werden die Anhänger erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die frühkeltischen Fürstensitze "Heuneburg" sowie der "Ipf" bei Bopfingen (Ostalbkreis) gehören zu den bedeutendsten archäologischen Fundstätten Mitteleuropas.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Keira Knigthley und ihre neue Leichtigkeit des Seins
Interview
Ihre Rolle in „Fluch der Karibik“ machte die britische Schauspielerin Keira Knightley weltberühmt. Doch in den letzten Jahren war sie in schweren Charakterrollen zu sehen. „Can A Song Save Your Life?“ ist ein romantischer Musikfilm. Im Interview spricht sie über die neue Leichtigkeit ihres Seins.
Bilder aus dem Revier - Fotograf für Ikonen des Ruhrgebiets
Fotografie
Der Fotograf Manfred Vollmer zeigt seine Arbeiten in Duisburg: „Das Revier ist mein Revier“. Seit fast fünf Jahrzehnten fangen seine Kameras das Ruhrgebiet in allen seinen Facetten ein - zu sehen im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg.
Erotische Literatur - Die Freiheit des gedruckten Wortes
Literatur
Erotische Literatur scheint auf dem Höhepunkt: Das Literaturbüro Ruhr untersucht in der Reihe „Von Sinnen – Eros und Illusion in der Literatur“ das Begehren in Buchform. Ein Gespräch mit Leiter Gerd Herholz über Kopfkino und die Schwierigkeit, die richtigen Worte zu finden.
Dominik Graf geht für Deutschland ins Rennen um den Oscar
Filmpreis
17 Filme mussten die Experten von German Films sichten, darunter Dominik Grafs Dreiecksgeschichte "Die geliebten Schwestern", das Schwarz-Weiß-Drama "Die andere Heimat" von Edgar Reitz oder die Heimatfilm-Persiflage "Im weißen Rössl". Letztendlich hat sich die Jury für Grafs Kostümfilm entschieden.
Guggenheim Museum widmet Künstlergruppe Zero große Schau
Ausstellung
Das Guggenheim-Museum in New York plant eine Ausstellung über die in Düsseldorf gegründete Künstlergruppe Zero. In den 60ern prägte die Bewegung das Kulturleben mit ihrer Reduktion der künstlerischen Mittel. Ab Oktober werden Werke von Heinz Mack, Günther Uecker, Otto Piene und anderen gezeigt.