Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Konzert

Coldplay in Köln gefeiert

Zur Zoomansicht 05.09.2012 | 09:29 Uhr
Beim ersten Deutschland-Konzert ihrer internationalen Open-Air-Tour hat die Pop-Band Coldplay in Köln einen  perfekten Auftritt gezeigt. Vor rund 45.000 Zuschauern im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion begeisterten die vier Engländer am Dienstagabend das Publikum mit einer dynamischen und kreativen Show. Die Band spielte Lieder ihres aktuellen Albums "Mylo Xyloto", aber auch einige Klassiker ihrer vorherigen Studioalben.
Beim ersten Deutschland-Konzert ihrer internationalen Open-Air-Tour hat die Pop-Band Coldplay in Köln einen perfekten Auftritt gezeigt. Vor rund 45.000 Zuschauern im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion begeisterten die vier Engländer am Dienstagabend das Publikum mit einer dynamischen und kreativen Show. Die Band spielte Lieder ihres aktuellen Albums "Mylo Xyloto", aber auch einige Klassiker ihrer vorherigen Studioalben.Foto: dapd

Die vier Briten zeigen vor 45.000 Fans beim ersten Deutschland-Konzert ihrer Tour eine perfekte Show.

Andreas Fettig

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Jamie Cullum begeistert beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Fans tanzen mit Parov Stelar Band
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Sportis rocken vorerst zum letzten Mal
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
15. Zeitungs- und Theaterfest
Bildgalerie
Fotostrecke
700 Jahre Heringhausen
Bildgalerie
Fotostrecke
Anke Engelke und Co. unterhalten bestens
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Die Lerschstraße
Bildgalerie
Straßenserie
BSC Fuhlenbrock
Bildgalerie
Vogelschießen
Streik trifft Pendler auf dem Heimweg
Bildgalerie
Bahnstreik
Schmallenberger Woche 5. Tag
Bildgalerie
Fotostrecke
Startschuss auf Consol
Bildgalerie
Stadtradeln
Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
Haldern POP
Bildgalerie
Leser Wettbewerb
Tomorrowland 2014 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival
Aus dem Ressort
Lieberberg darf sein Festival doch "Rock am Ring" nennen
Rock-Festival
Erfolg für Konzertveranstalter Marek Lieberberg: Der "Rock am Ring"-Macher darf sein Festival auch nach dem Weggang vom Nürburgring weiter so nennen. Das hat das Oberlandesgericht Koblenz am Freitag entschieden. Wo das Festival im kommenden Jahr stattfindet, steht noch nicht endgültig fest.
Lieberberg darf Titel "Rock am Ring" womöglich doch nutzen
Musikfestival
Neue Hoffnung für "Rock am Ring"? Womöglich darf Veranstalter Marek Lieberberg doch den altbewährten Namen für sein Festival verwenden - auch dann, wenn es nicht mehr am Nürburgring stattfindet. Eine einstweilige Verfügung, die ihm das verbietet, könnte "wegen neuer Erkenntnisse" aufgehoben werden.
Rock und Reggae beim ersten MAP-Konzert in Rheinberg
Konzert
Rheinberger Bands und internationale Musiker traten beim ersten MAP-Konzert auf. Bei "Musik am Pulverturm" ließ die Gruppe „Stouffi The Stouves” aus dem französischen Lille die Fetzen fliegen und verbreitete elektronischen Stilmix außerirdischer Art. Headliner waren Sugartoosh aus den Niederlanden.
Fans feierten beim Abschiedskonzert der Sportfreunde Stiller
Zeltfestival
Die Sportfreunde Stiller begeisterten ihr Publikum beim Zeltfestival Ruhr. Es war der "auf unbestimmte Zeit" letzte Auftritt der Münchener Indie-Rocker. Der Stimmung tat das kein Abbruch — die Fans feierten die Band frenetisch. Die ließ sich nicht lumpen und lieferte mehrere Zugaben.
Sportfreunde Stiller nehmen überraschend eine Auszeit
Pop
Überraschend kündigt Peter Brugger, Sänger der Sportfreunde Stiller, während des Konzerts beim Zeltfestival Ruhr an, dass dies der letzte Auftritt „für unbestimmte Zeit“ sein werde. Zuvor war die Band 15 Monate lang fast ununterbrochen auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.