Das aktuelle Wetter NRW 14°C
RTL gegen ZDF

"Supertalent" attackiert Lanz-Premiere bei "Wetten, dass..?"

05.08.2012 | 14:16 Uhr
Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk werden die RTL-Castingshow "Das Supertalent" zusammen mit Michelle Hunziker moderieren.Foto: ddp

Berlin.  Für die neue Staffel der Castingshow "Das Supertalent" stehen Thomas Gottschalk, Dieter Bohlen und Michelle Hunziker zusammen als Moderatoren vor der Kamera. Parallel dazu wird auch Gottschalks ehemalige Show "Wetten, dass..?" zum ersten mal mit dem neuen Moderator Markus Lanz laufen.

Die neue Staffel der RTL-Castingshow "Das Supertalent" startet am 15. September. Dann wird die neu formierte Jury mit dem langjährigen "Wetten, dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk , Dieter Bohlen und Michelle Hunziker erstmals auf dem Bildschirm zu sehen sein. Die zuständige RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer bestätigte am Samstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd den Termin für den Sendestart der sechsten Staffel, über den die "Bild"-Zeitung berichtet hatte.

RTL: "Wir werden nicht pausieren"

Am 6. Oktober - und damit parallel zum "Supertalent" - läuft zum ersten Mal die ZDF-Show "Wetten, dass..?" mit dem neuen Moderator Markus Lanz. Eickmeyer sagte: "Wenn wir am 15. September starten, ergibt sich daraus, dass an den Samstagen der darauf folgenden Wochen und Monaten, wie auch in den vergangenen Staffeln gemäß bekanntem Konzept, wöchentlich 'Das Supertalent' läuft, unabhängig davon, was andere Sender wann programmieren." Sie fügte hinzu: "Wir haben die letzten Jahre nicht pausiert gegen 'Wetten, dass..?' und werden das auch diese Staffel nicht tun."

Wie die "Bild" berichtete, soll Gottschalk RTL gebeten haben, am 6. Oktober mit der Castingshow zu pausieren, aus Respekt vor seiner alten Sendung. Dies sei jedoch abgelehnt worden. Eickmeyer konnte das nicht bestätigen. In diesem Jahr wird "Wetten, dass..?" drei Mal zu sehen sein: Am 6. Oktober kommt die Sendung aus Düsseldorf, am 3. November aus Bremen und am 8. Dezember aus Freiburg. "Das Supertalent" läuft über drei Monate hinweg.

Frühere "Supertalent"-Juroren van der Vaart und Mabuse wurden ausgetauscht

Musikproduzent Bohlen ist von Anfang an in der Jury dabei. Ko-Juroren von Bohlen waren zuvor unter anderen Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart. Letztere saß in der vergangenen Staffel mit Motsi Mabuse an der Seite Bohlens, der zudem für RTL seit Jahren als Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") im Einsatz ist.

Gecastet - und vergessen?

Gottschalks Vorabendsendung im Ersten, "Gottschalk Live", war in diesem Jahr wegen schlechter Quoten nach nur wenigen Monaten eingestellt worden. Der Moderator war bereits zwischen 1990 und 1995 für RTL aktiv. Zunächst moderierte er dort eine nach ihm benannte Personality-Show, 1992 ging er mit "Gottschalk Late Night" auf Sendung.

Als "Wetten, dass...?"-Moderator hatte sich Gottschalk am Samstagabend regelmäßig Quotenduelle mit Bohlens RTL-Shows "Das Supertalent" und "DSDS" geliefert. Hunziker moderierte bei RTL von 2002 bis 2004 "DSDS" und weitere RTL-Shows. Im Mai dieses Jahres war sie Jurorin in der RTL-Show "DSDS Kids". Von 2009 bis 2011 war sie Gottschalks Ko-Moderatorin bei "Wetten, dass..?". Seit Ende Juli stehen Bohlen, Gottschalk und Hunziker für die neue Staffel des "Supertalents" vor der Kamera und begutachten die Casting-Kandidaten. Die vergangene Staffel hatte der Panflötenspieler Leo Rojas gewonnen. (dapd)

Bohlens Supertalent
Das neue Supertalent

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Stefan Raab muss "Schlag den Raab" wegen Erkältung absagen
Fernsehen
Das hat es noch nie gegeben. Wegen einer Erkältung muss Stefan Raab die kommende Ausgabe seiner Sendung "Schlag den Raab" absagen. Das gab der Sender Pro 7 am Freitag bekannt. Die Live-Sendung sollte am Samstag ausgestrahlt werden. Womöglich muss der Moderator auch bei TV-Total passen.
Arte-Film zeigt, wie ein Schweizer Juden vor Nazis rettete
Arte-Film
Oskar Schindler war in der Nazi-Zeit nicht der einzige, der Juden rettete. Der Schweizer Schindler hieß Paul Grüninger, dem das Gewissen wichtiger war Gehorsam. Regisseur Alain Gsponer würdigt den menschlichen Grenzer. Stefan Kurt ist eine fantastische Besetzung für diese Rolle.
„Traumhotel“ endet im Ersten als TV-Billigabsteige
ARD
Das „Traumhotel“ schließt. Endlich. Der Bügelfernseh-Reihe gelang es nie auch nur annähernd, einen Kultstatus wie „Das Traumschiff“ zu erreichen. Und dafür gibt es gute Gründe, wie die Finalfolge „Marokko“ augenfällig zeigt.
Cindy aus Marzahn verblüfft bei "The Voice of Germany"
The Voice of Germany
Ein neuer Stern am Himmel von "The Voice of Germany"? Voller Inbrunst schmetterte Cindy aus Marzahn den Klassiker "Killing me softly" bei der Blind Audition. Doch obwohl ihre Stimmfarbe laut Stefanie Kloß "wundervoll" sei, dürfte es eng geworden sein mit dem Einzug in die Battles.
Justizminister Maas droht Hooligans mit Verfassungsschutz
TV-Talk
Die Gewalttäter und Hetzer von Köln haben Polizei und Politik überrascht – und die Republik aufgeschreckt. Die neue Allianz von Rechtsextremen und Hooligans alarmiert die Behörden. Bei Maybrit Illner im ZDF kündigte ein Minister einen ungewöhnlichen Vorstoß an.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Stars