Das aktuelle Wetter NRW 6°C
TV-Historiker

Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen

26.01.2013 | 20:45 Uhr
Funktionen
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
Guido Knopp will sich in Zukunft in Richtung Humor orientieren. Foto: ZDF

München.  Deutschlands bekanntester Historiker Guido Knopp tritt von der Fernsehbühne ab. Am 3. Februar verabschiedet ihn das ZDF mit einer Sondersendung der Reihe "History" in den Ruhestand. Was er danach für lustige Pläne hat, verriet er in einem Interview.

Der scheidende ZDF-Chefhistoriker Guido Knopp ("Hitlers Helfer", "Hitlers Frauen", "Hitlers Kinder" etc.) würde nach Ende seiner Dienstzeit beim Sender gerne unernste Dinge machen. "Satire oder Parodie ist etwas, das ich gerne mal machen würde, weil ich es bisher im Fernsehen nicht konnte", sagte der 64-Jährige der "Süddeutschen Zeitung".

Den Anfang seiner "Zeitungszeit" beim "Main-Echo" habe er mit Satire bestritten, fügte er hinzu. Er könne sich auch durchaus vorstellen, sich über den Guido Knopp von früher lustig zu machen.

"Von jetzt an darf gelacht werden. Es muss ja nicht nur über Hitler sein", sagte Knopp. Allerdings sei er der Ansicht, dass man auch über Hitler lachen könnte. "Natürlich geht das."

Knopp gehört zu Deutschlands bekanntesten Historikern. Er arbeitet seit 1978 für das ZDF. Seit 1984 ist er Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte. Am 3. Februar moderiert er zum letzen Mal die Sendung "ZDF History." (dapd/dpa)

Kommentare
27.01.2013
14:10
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Karlot | #4

Wie jetzt?
Macht der nicht seit Jahrzehnten Lustiges?

27.01.2013
00:16
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Faehrtensucher | #3

Soll er machen was er will, Hauptsache, er läßt endlich die Finger von der Geschichte. Das er tatsächlich offiziell als Historiker geführt wird, ist an sich sch schon ein schlechter Witz. Aber egal, vielleicht läßts sich ja über ihn lachen.
Gruß

26.01.2013
21:31
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Udit | #2

Jedes System hat seinen Hofnarren, der die Geschichte für seine Herren politisch korrekt umschreibt.
Der wird in die Geschichte eingehen, wie die Lügner der braunen und roten "Historiker".

26.01.2013
20:53
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von schRuessler | #1

Ist doch nichts neues.

Historiker fanden die Knopp-Sendungen schon immer ziemlich witzig.

Aus dem Ressort
Dragqueen ist RTL-"Supertalent" - Bohlen vermisst Gefühl
RTL-Supertalent
In der RTL-Castingshow "Supertalent" hat nicht Dieter Bohlens Favorit gesiegt, sondern Marcel Kaupp, dem Juror Guido Maria Kretschmer zu Füßen lag.
Wilsberg in "90-60-90" - Mord und scharfe Kurven
ZDF
Ein Wilsberg-Krimi von der besseren Sorte: Der aktuellen Episode wurde ein halbwegs glaubhafter Fall spendiert, auch die Grundstimmung ist anders.
Schauspielerin Andie MacDowell führt ein ganz normales Leben
TV-Serie
Die US-Schauspielerin Andie MacDowell spricht im Interview über gläserne Stars und Schönheit, die nichts mit Perfektion zu tun hat.
Anne Gesthuysen hört beim ARD-"Morgenmagazin" auf
ARD-Morgenmagazin
Wechsel beim ARD-Morgenmagazin: Moderatorin Anne Gesthuysen hat sich am Freitag verabschiedet. Das neue Anchor-Duo bilden Susan Link und Anna Planken.
Rudi Carrell war der Perfektionist unter den Comedians
Show-Legende
Er gilt als einer der größten Showmaster der TV-Geschichte. An diesem Freitag wäre der 2006 verstorbene Entertainer Rudi Carrell 80 Jahre geworden.
Fotos und Videos
Halbfinale von "The Voice"
Bildgalerie
Musikshow
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär