Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Bundesliga

Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky

04.01.2013 | 10:58 Uhr
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
Nach monatelangen Verhandlungen bringt Sky seine Bezahlprogramme ab dem Sommer bei der Deutschen Telekom unter.Foto: dapd

Bonn.  Die Deutsche Telekom hat sich nach dem Verlust der Bundesligarechte mit dem Bezahlsender Sky auf eine umfassende Zusammenarbeit geeinigt. Unter anderem können damit Kunden des bisherigen Telekom-Angebots Liga Total auch in der kommenden Saison Fußball schauen, wie die Unternehmen am Freitag mitteilten.

Die Deutsche Telekom kann ihren Internet-TV-Kunden auch künftig Live-Spiele und Zusammenfassungen aus der Fußball-Bundesliga anbieten. Dazu vereinbarte Deutschlands größter Telekommunikationskonzern mit dem Rechteinhaber Sky eine umfassende Kooperation, wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten. Danach wird die Telekom zur Bundesliga-Saison 2013/14 zum ersten Mal die Programm-Pakete von Sky Deutschland einspeisen.

Fortuna Düsseldorf
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“

Nach dem 1:1 bei Borussia Dortmund wollte sich Düsseldorfs Kapitän Andreas Lambertz den Fragen eines Reporters beim Bezahl-Sender „Sky“ stellen. Doch da stürmte Fortunas Sportvorstand Wolf Werner heran und bestimmte: „Wir geben denen keine Interviews. Die haben uns nur niedergemacht.“

Sky hatte sich im Frühjahr für fast zwei Milliarden Euro die Übertragungsrechte an der Ersten und Zweiten Fußball-Bundesliga für die vier Spielzeiten von 2013 bis 2017 gesichert. Die Deutsche Telekom war damals leer ausgegangen.

Telekom nimmt ab Sommer Sky-Bundesliga in ihr TV-Angebot Entertain

Sky-Deutschland-Chef Brian Sullivan sagte: "Die Vereinbarung stellt sicher, dass alle, die bereits die Bundesliga über die Telekom Entertain-Plattform sehen, dies auch in Zukunft ohne Unterbrechung tun können."

Bestandskunden des Telekom-Angebots "Liga Total!" können demnach bis zum Ende der Saison 2013/14 die Bundesliga-Spiele verfolgen, ohne einen neuen Vertrag abschließen zu müssen. Erst ab dem Beginn der Bundesliga Saison 2014/15 sei ein neuer Vertrag mit Sky nötig.

Daneben haben die Entertain-Kunden ab dem Sommer über Sky Zugang zu den Spielen der UEFA Champions League, der UEFA Europa League und des DFB-Pokals. (dapd)



Kommentare
04.01.2013
18:32
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von Schorlemme | #4

Was ich nicht verstehe, wieso soll ich bei der Telekom Fußballspiele im Internet bezahlen, wenn es doch genug kostenlose Anbieter im Internet gibt.
Und da die DFL ihre Spiele auch ins Ausland verkauft ist das sogar im privaten Bereich ganz legal.

1 Antwort
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von Dirk72 | #4-1

Kaum zu glauben,was hier manche Leute so schreiben.
Wieso soll ich für einen Kinobesuch bezahlen,wenn es doch genug kostenlose Anbieter im Internet gibt?

04.01.2013
17:59
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von Danzel | #3

einfach keiner mehr sky kaufen und nutzen.

warum darf dieser sender noch immer geld ausgeben was er nicht hat.

naja hauptsache der gemeine fan darf zu zeiten ins stadion gehen, die fußball atypisch sind.
und im freetv kommt dann erst was am samstag vorabend

04.01.2013
17:34
Leider nicht ganz sauber recherchiert....
von Finnjet | #2

Die Telekom hatte vor Jahren bereits die Nicht-Bundesliga-Pakete von Sky (früher Premiere) über ihr IPTV-Netz verbreitet. Als dann die IPTV-Rechte für die BuLi an die Telekom ging und als LigaTotal! verkauft wurden, dazu auch noch heftig geworben wurde, fühlte sich Sky verprellt und hat die komplette Kooperation beendet und nix mehr ins IPTV-Netz eingespeist. Jetz hat Sky alle Rechte ab 2013/2014 für die BuLi, muss extrem dafür bezahlen und hat sich in der Not wieder an die Telekom rangeworfen. Jetzt machen beide wieder zusammen Geschäfte mit Fussball und Film.

04.01.2013
16:55
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von calibraturbo | #1

Hauptsache, man kann auch weiterhin das Reportergequatsche wegschalten.

Aus dem Ressort
Fehler im Monitor-Bericht - WDR entschuldigt sich bei FDP
Monitor
Nach einem Fehler in einem Bericht des TV-Magazins "Monitor" hat sich der Westdeutsche Rundfunk (WDR) bei der Essener FDP-Fraktion entschuldigt. Laut Redaktion habe man den FDP-Politiker, der versehentlich in einem Beitrag über Postengeschacher gezeigt wurde, kontaktiert.
Biermann schimpft auf Putin und sieht Kriegsgefahr in Europa
Jauch-Talk
Vor einer Woche bot die ARD Wladimir Putin die große mediale Bühne, seine verquere Sicht der Dinge unters TV-Volk zu bringen. Am Sonntag durften bei Günther Jauch die Putin-Versteher nachlegen – und trafen dabei nur auf schwache Gegenwehr und einen Moderator, der diesen Titel nicht verdiente.
Maria Ketikidou ist das Herz vom „Großstadtrevier“
TV-Serie
Schon seit 20 Jahren ist Maria Ketikidou auf Ganoven-Jagd - nur Jan Fedder ist länger im Dienst. Bekannt wurde sie mit dem Ruhrgebietsfilm „Heartbreakers“. Ihre Rolle im ARD-Vorabend sei so anspruchsvoll, dass es ihr nie langweilig geworden ist.
„Das Zeugenhaus“ zeigt packend die Banalität des Bösen
ZDF
Ungeheuerlich: Vor den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen 1945 waren Täter und Opfer gemeinsam in einer Villa untergebracht. Das ZDF hat daraus ein packendes Kammerspiel gemacht. Regisseur Matti Geschonneck, seinem Stamm-Autor Magnus Vattrodt und einem grandiosen Ensemble sei Dank.
Stuttgarter "Tatort"-Staatsanwältin will Aktion in Berlin
ARD-Krimireihe
Sie ist die Staatsanwältin Emilia Álvarez im Stuttgarter "Tatort", würde aber viel lieber in Berlin drehen. Schauspielerin Carolina Vera beneidet ihre Berliner "Tatort"-Kollegen. Schließlich sei Berlin ihre Heimat. "In meiner Stadt Berlin zu arbeiten, klingt für mich wie Himmel auf Erden".
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Stars