Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Winter

Sonnenschutz im Winter nur in höheren Lagen nötig

15.12.2012 | 08:45 Uhr
Funktionen
Sonnenschutz im Winter nur in höheren Lagen nötig
Vorsicht vor der Sonne in höheren Lagen - der UV-Anteil ist höher und der Schnee reflektiert die Strahlen auch noch.Foto: WAZ FotoPool

Baierbrunn.  Wer im Winter in die Berge fährt, sollte an Sonnencreme denken. Die UV-Strahlung ist in höheren Lagen stärker, und wenn Schnee liegt, werden die Strahlen auch noch vom Schnee reflektiert. Wer dagegen lieber im Flachland urlaubt, braucht nicht unbedingt UV-Schutz.

Auch die Wintersonne kann der Haut schaden. Dies gilt allerdings nicht für alle Gegenden - im Flachland erreichen in dieser Jahreszeit nur wenig UV-Strahlen die Erde, wie es im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" heißt.

Im Gebirge ist der UV-Anteil höher

Anders ist es im Gebirge. "Hier ist der UV-Anteil höher. Dazu kommt, dass die Strahlen vom Schnee reflektiert werden", wird Joachim Kresken, Vorsitzender der Gesellschaft für Dermatopharmazie, zitiert. In diesem Fall sei auch im Winter ein Sonnenschutzmittel erforderlich. Er empfehle für die kalte Jahreszeit ein Präparat mit stärker fettenden Eigenschaften, "zum Beispiel eine Wasser-in-Öl-Emulsion", sagte der Apotheker. Bei Akne sollte man eine fettarme Sonnencreme verwenden. (dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Licht von E-Book-Geräten kann innere Uhr beeinflussen
Gesundheit
Licht eines E-Book-Readers oder Tablet-PCs hat oft einen höheren Blau-Anteil als das einer Nachttischlampe. Mögliche Folge bei stundenlangem Lesen: Im...
Tim aus Herne bekommt keinen Integrationshelfer für OGS
Inklusion
Nach einer Operation an den Armen ist der kleinwüchsige Tim für Monate auf Hilfe angewiesen. Die hat ihm die Stadt nur für den Unterricht bewilligt.
Schwangere dürfen HIV-Test ablehnen
Gesundheit
Wird eine HIV-Infektion früh in der Schwangerschaft festgestellt, lässt sich eine Ansteckung des Kindes verhindern. Deshalb wird allen Schwangeren in...
Heiligabend im Hospiz - "Hier ist es besonders emotional"
Gesundheit
"Fürchtet euch nicht, denn euch ist heute der Heiland geboren." Wenn das Weihnachtsevangelium im Hospiz St. Martin zitiert wird, dann herrscht eine...
Jeder vierte Europäer ist zu viel Verkehrslärm ausgesetzt
Lärm
Die Europäische Umweltagentur warnt: Zu viel Lärm kann zum vorzeitigen Tod führen. Vor allem der Verkehr vor der Haustür kann eine Ursache sein.
Fotos und Videos