Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Viren

Karneval droht Höhepunkt der Grippesaison zu werden

18.01.2013 | 05:45 Uhr
Funktionen
Karneval droht Höhepunkt der Grippesaison zu werden
Karnevalisten sollten in Menschenmengen dieses Jahr vorsichtig sein. Die Grippewelle könnte an Karneval ihren Höhepunkt haben.Foto: dapd

Heidenheim.  Beim Schunkeln und Küsschen geben aufpassen: Die Karnevalszeit könnte in diesem Jahr genau mit der Hochsaison der Grippe zusammenfallen. Auf Partys ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Für den Straßenkarneval gilt: Besser ein nicht allzu luftiges Kostüm wählen.

Der Höhepunkt der saisonalen Grippewelle könnte genau mit Karneval zusammenfallen. In den kommenden Wochen sei mit einem deutlichen Anstieg der Influenza-Fälle zu rechnen, sagt Michael Barczok vom Bundesverband der Pneumologen (BdP) in Heidenheim.

Ansteckungsgefährdet sei jeder, der sich in größeren Menschenansammlungen aufhält, zum Beispiel auf Karnevalspartys. Besonders in überfüllten, schlecht gelüfteten Räumen könnten sich Viren in der Luft vermehren und durch Tröpfchen in der Luft oder verunreinigte Oberflächen wie Türgriffe oder Gläser übertragen werden.

Auch wer sich beim Straßenkarneval zu luftig anzieht, riskiert Barczok zufolge schnell eine Grippeinfektion . Ein ausgekühlter Körper könne die Krankheitskeime nicht so gut abwehren.

Umfrage
Karneval ist der Höhepunkt der Grippesaison . Für Sie ein Grund, nicht mehr zu bützen?

Karneval ist der Höhepunkt der Grippesaison . Für Sie ein Grund, nicht mehr zu bützen?

 

Das gilt vor allem, wenn das Immunsystem durch Alkohol, Schlafmangel oder Nikotin zusätzlich geschwächt ist. Wer sich vorsichtshalber gegen die Grippe impfen lassen will, sollte das bald tun - es dauere etwa zehn bis 14 Tage, bis der Impfschutz aufgebaut ist, erläutert Barczok. Das europäische Netzwerk zur Influenzaüberwachung registriere derzeit besonders in Westeuropa steigende Erkrankungszahlen. (dpa)

Kommentare
Aus dem Ressort
So schützen Sie sich bei Schmuddelwetter vor Krankheiten
Winter-Wetter
Erkältungen, die klassische Grippe oder auch Magen-Darm-Infekte haben zurzeit Hochkonjunktur. Wieso das aktuelle Wetter seinen Teil dazu beiträgt.
Das nehmen sich die Deutschen für 2015 vor
Gesundheit
Wenn die Silvesterraketen den Himmel erleuchten, nehmen sich viele vor, im neuen Jahr vieles besser zu machen. Doch oft sind die guten Vorsätze...
Nur gut jedes zweite neue Medikament hat echten Mehrwert
Gesundheit
Neue Arzneimittel erzeugen oft große Hoffnungen - bei Patienten auf Besserung ihrer Leiden, bei der Industrie auf Umsatz. Doch viele der Mittel wirken...
Duisburger Arzt-Ehepaar operiert am Ende der Welt
Entwicklungsländer
Kinder kommen mit schweren Verbrennungen zu ihnen - auf Ochsenkarren oder mit dem Boot. Frauke Deneken und Heinz-Herbert Homann operieren in Myanmar.
Alzheimer-Früherkennung teilweise sinnvoll
Gesundheit
Diagnose: Alzheimer. Die Nachricht ist immer ein Schock. Doch wer früh Bescheid weiß, kann die Zeit, in der die Symptome noch schwach sind, für sich...
Fotos und Videos