Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Diät-Pillen

Behörden warnen vor gesundheitsschädlichen Schlankmachern aus China

18.04.2012 | 11:45 Uhr
Behörden warnen vor gesundheitsschädlichen Schlankmachern aus China
Behörden warnen vor gesundheitsschädlichen Schlankheitspillen aus China.Foto: WAZ

Koblenz.  Die in Deutschland verbotenen "Super Slim"-Kapseln aus China sind dem rheinland-pfälzischen Zoll ins Netz gegangen. Die Verpackung der Pillen deutet an, dass es sich bei dem Inhalt um ein harmloses Naturprodukt handelt. Das Medikament beinhaltet jedoch Stoffe mit krebserregenden Nebenwirkungen und darf in Deutschland nicht verkauft werden.

Behörden warnen vor gefährlichen Schlankmachern aus China. Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt hat in den "Super Slim"-Kapseln den verbotenen und gesundheitsschädlichen Arzneiwirkstoff Sibutramin und krebserregendes Phenolphthalein nachgewiesen, wie das Amt am Dienstag in Koblenz mitteilte. Die Pillen waren dem rheinland-pfälzischen Zoll ins Netz gegangen.

Den Angaben zufolge wurde Sibutramin früher als Mittel gegen Fettleibigkeit verordnet, ist aber mittlerweile wegen starker Nebenwirkungen verboten. Wird es mit Psychopharmaka eingenommen, kann es auch zu Todesfällen kommen. Auf der Packung des chinesischen Präparates sind Schriftzeichen und rote Früchte abgebildet. Laut Untersuchungsamt wirkt der Stoff Phenolphthalein abführend und soll dadurch einen Gewichtsverlust vorgaukeln.

Es wurde aber bereits 1997 wegen Verdacht auf krebserregende Nebenwirkungen verboten. Die Behörde betont, dass "Super Slim" kein harmloses Naturprodukt ist, wie es die Verpackung glauben machen möchte. Vielmehr handele es sich um ein nicht zugelassenes Medikament, das in Deutschland nicht verkauft werden dürfe.

Der Handel sei nach dem Arzneimittelgesetz eine Straftat, die mit einer Freiheits- oder Geldstrafe geahndet werden könne. In den vergangenen Jahren hat das Landesuntersuchungsamt in mehreren Schlankheitspillen gesundheitsschädliche Substanzen nachgewiesen und rät grundsätzlich vom Kauf der übers Internet erhältlichen Mittel ab. (dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Neues Portal mit alternativen Heilmethoden bei Krebs
Gesundheit
Eine neue Internetseite soll über alternative Heilmethoden bei einer Krebserkrankung informieren. Die Seite biete Patienten an einer einzigen...
Was Männer bei der Pflege ihrer Haut beachten sollten
Gesundheit
Männerhaut ist speziell, sie ist grobporig und besitzt viele Talgdrüsen. Vor allem das Gesicht benötigt deshalb eine besondere Pflege. Ein paar Tipps.
Laufwettbewerbe unter extremen Bedingungen
Gesundheit
Wem Runden auf der Aschebahn nicht Herausforderung genug sind, der sucht den Kick bei Extrem-Rennen. Beispiele für ungewöhnliche Laufstrecken und...
Suchtbericht: Zehntausende ruinieren sich mit Alkohol
Gesundheit
Trotz aller Aufrufe zum Maßhalten riskieren Millionen Menschen in Deutschland Gesundheit und Leben durch Alkohol, Tabak und illegale Drogen. So gelten...
Besser einschlafen: Bildschirm und Alkohol abends meiden
Gesundheit
Wer schlecht ein- oder durchschläft, nutzt sein Schlafzimmer besser nicht zum Arbeiten. Denn dadurch fällt das abendliche Runterkommen schwerer....
article
6563440
Behörden warnen vor gesundheitsschädlichen Schlankmachern aus China
Behörden warnen vor gesundheitsschädlichen Schlankmachern aus China
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/gesundheit/behoerden-warnen-vor-gesundheitsschaedlichen-schlankmachern-aus-china-id6563440.html
2012-04-18 11:45
Gesundheit,Kriminalität,Schlankmacher,ZUS
Gesundheit