Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fotostrecke

Rechtsirrtümer im Straßenverkehr

Zur Zoomansicht 12.07.2012 | 16:54 Uhr
Falsch: Selbst wer keine Schuld an einem Unfall trägt, muss für die Reparaturkosten erst einmal in Vorleistung treten.

Das hätten die Versicherer wohl gerne, ahnt das Amtsgericht Halle. Denn das wäre ein Freibrief, die Schadensregulierung zu verzögern. (Aktenzeichen: 93 C 3280/11)
Falsch: Selbst wer keine Schuld an einem Unfall trägt, muss für die Reparaturkosten erst einmal in Vorleistung treten. Das hätten die Versicherer wohl gerne, ahnt das Amtsgericht Halle. Denn das wäre ein Freibrief, die Schadensregulierung zu verzögern. (Aktenzeichen: 93 C 3280/11)Foto: ddp

Essen.   Darf man einen Handyanruf im Auto wegdrücken? Muss man immer die Polizei rufen, wenn man einen Unfall mit einem Mietwagen baut? In unserer Fotostrecke werden die wichtigsten Rechtsirrtümer im Straßenverkehr aufgeklärt.

 

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
London_Klein - Kamil - 15:44
Bildgalerie
London_Klein - Kamil -...
Oldtimer vor der Leinwand
Bildgalerie
Autokino
Der Kult-Trabi 601 wird 50
Bildgalerie
Oldtimer
Populärste Fotostrecken
Erste Pleite für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke
Vierte BVB-Pleite in Folge
Bildgalerie
BVB
Kerzenzauber
Bildgalerie
Langenberg
Abschlussevent
Bildgalerie
Bewegen hilft
Probeleuchten für die Lichtwochen
Bildgalerie
Lichtwochen
Neueste Fotostrecken
GECK lüftet das Geheimnis...
Bildgalerie
Karneval
Museumsfest in Witten
Bildgalerie
Kunstkenner feiern
Kraftklub beim Visions-Festival
Bildgalerie
Festival
Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Aus dem Ressort
Die Spannung steigt: Das 48-Volt-Bordnetz für Autos kommt
Verkehr
Seit über 40 Jahren ist im Bordnetz von Autos zwölf Volt die Spannung der Wahl. Doch bei immer mehr stromhungrigen Systemen gerät ein solches Netz an seine Grenzen. Erste Systeme setzen bald auf 48 Volt.
Extras für Tuning-Fans und Musikliebhaber
Verkehr
Tiefer, breiter, lauter: So mögen es die Tuning-Fans. Für sie haben AMG und Eibach neue Produkte im Angebot. Kenwood setzt bei seinem Radio auf eine Smartphone-Einbindung. Und auch Skoda, Volvo und Mitsubishi haben etwas zu vermelden.
Suzukis neuer Kleinwagen: Aus Alto und Splash wird Celerio
Verkehr
Suzuki bringt Ende November den Celerio auf den Markt. Der neue Kleinwagen kostet laut dem Hersteller mindestens 9690 Euro und soll die Modelle Alto und Splash ersetzen. Beide laufen im nächsten Jahr aus.
Airbag-Probleme - 850 000 Audi A4 müssen in die Werkstatt
Auto
Audi ruft weltweit 850.000 Autos vom Modell A4 wegen Problemen mit den Airbags in die Werkstätten zurück. Durch einen Softwarefehler könne es vorkommen, dass Airbags bei Unfällen nicht auslösen, sagte ein Audi-Sprecher.
Rückruf für den Audi A4: Frontairbags können streiken
Verkehr
Wegen Problemen mit den Airbags ruft Audi weltweit 850 000 Autos des Modells A4 in die Werkstätten zurück. In Deutschland seien 150 000 Autos betroffen, sagte ein Unternehmen-Sprecher.