Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Elektrofahrrad

Beim E-Bike-Kauf sollte man auf hochwertige Akkus achten

30.07.2012 | 08:45 Uhr
Beim E-Bike-Kauf sollte man auf hochwertige Akkus achten
Sie sind beliebt wie eh und je. E-Bikes gibt es mittlerweile überall zu kaufen.

Bad Soden am Taunus  Das E-Bike ist in Deutschland weiterhin sehr beliebt, auch wenn es für die meisten Käufer lediglich ein Zweitfahrrad darstellt. Da es eine breite Auswahl und Preisspanne gibt, fällt die Wahl nicht immer leicht. Vor allem, weil auch die Lebensdauer des Akkus eine wichtige Rolle spielt.

Das E-Bike erfreut sich ungebrochen großer Beliebtheit . "Wir schätzen, dass 2012 rund 400.000 Stück in Deutschland verkauft werden können", sagte der Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV), Siegfried Neuberger, im dapd-Interview. 2011 wurden hierzulande 310.000 Elektrofahrräder verkauft.

Beim E-Bike gebe es aktuell große Zuwachsraten, obwohl es häufig nur Zweitfahrrad sei. "Das E-Bike wird nicht 'anstelle von', sondern zusätzlich gekauft", sagte der Fahrradexperte. Der Kunde hat beim Kauf inzwischen die Qual der Wahl. "Nahezu jeder Hersteller hat neben den herkömmlichen Fahrrädern auch E-Bikes im Angebot" , erklärte Neuberger.

Auf den im August startenden Fahrradmessen, der Münchner Ispo Bike und der Eurobike in Friedrichshafen, werden die Hersteller wieder einige Neuheiten präsentieren. Die Auswahl ist genauso groß wie die Preisspanne. Im Fachhandel starten die Preise laut Neuberger bei rund 1.400 bis 1.700 Euro pro Stück, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Die Lebensdauer der integrierten Akkus ist allerdings begrenzt. "Ein hochwertiger Akku hat bei fachgerechter Nutzung eine Lebensdauer von etwa drei bis fünf Jahren. Dies entspricht rund 1.000 Ladezyklen", sagte der ZIV-Geschäftsführer.

Geladen werden die Energiespeicher an der heimischen Steckdose. Bei über 96 Prozent der E-Bikes könne der Akku mit einfachen Handgriffen entnommen und an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose geladen werden. Eine öffentliche Ladeinfrastruktur ist aus Sicht des Verbandes deshalb nicht nötig. "Nur im Bereich Tourismus ist es sinnvoll, da dadurch der Aktionsradius beispielsweise für eine Tour erweitert werden kann", sagte Neuberger. (dapd)

Kommentare
30.07.2012
10:35
Beim E-Bike-Kauf sollte man auf hochwertige Akkus achten
von kahevo | #2

Diesen Bericht hätte man sich schenken können,

30.07.2012
10:25
Beim E-Bike-Kauf sollte man auf hochwertige Akkus achten
von holmark | #1

Danke für den wenig aussagekräftigen Bericht. Wo bitte erfahre ich, woran ich einen "hochwertigen" Akku erkennen kann?

Funktionen
Aus dem Ressort
Britische Sportwagenmarke Jensen meldet sich zurück
Verkehr
Die britische Sportwagenmarke Jensen steht - mal wieder - vor einem Comeback. Gerade wird ein Coupé im Retro-Look entwickelt. Danach steht ein neuer...
McLaren 675LT: Das neue Oberhaupt der Super-Series-Familie
Verkehr
McLaren baut seine Modellfamilie "Super Series" nach oben aus. Über dem Supersportwagen 650S als Coupé und Spider rangiert künftig der 675LT, kündigte...
Sportlimousine Quant F: Flusszellen-Flitzer fast fertig
Verkehr
Die Firma Nanoflowcell legt beeindruckende Zahlen für eine elektrische Sportlimousine vor. Ihr Prototyp bringt es auf bis zu 802 kW/1090 PS Leistung,...
Mehr Technik und neue Antriebe für Mazda6 und CX-5
Verkehr
Der Mazda6 und der Mazda CX-5 sind überarbeitet worden. Sie gehen mit mehr Technik und neuen Antriebsvarianten an den Start. Dadurch sind die beiden...
Neuer Supersportwagen Audi R8 startet im Sommer
Verkehr
Audi macht den R8 zum Sportwagen der Superlative. Als V10 Plus soll er als bisher schnellstes Serienmodell seiner Marke für Staunen sorgen. Die...
article
6922782
Beim E-Bike-Kauf sollte man auf hochwertige Akkus achten
Beim E-Bike-Kauf sollte man auf hochwertige Akkus achten
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/auto/beim-e-bike-kauf-sollte-man-auf-hochwertige-akkus-achten-id6922782.html
2012-07-30 08:45
Verkehr,E-Bike,Elektrobike,Elektrofahrrad,Fahrrad,Akku,Aufladestation
Auto