Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Tag-der-Begegnung

Der den Beat spürt

27.05.2012 | 00:00 Uhr
Der den Beat spürt
„Mein Weg ist noch lange nicht zu Ende“, sagt Tobias Kramer alias Tobiz, der beim „Tag der Begegnung“ auftritt. Foto: Wenten

Der gehörlose Tänzer Tobias Kramer ist ein Star in der Szene. Am Ziel ist er noch nicht.

Die Musik, auf die er tanzt, hat Tobias Kramer nie gehört. Man weiß das. Und doch ist es kaum zu glauben: bei dieser Präzision, mit der sich der 28-Jährige, der seit seiner Geburt gehörlos ist, im Takt der wummernden Bässe bewegt.

Es ist Dienstag und Tobias gibt Hip-Hop-Unterricht in der Coesfelder Tanzschule Falk. Hip-Hop-mäßig ist auch sein Klamottenstil: eine schwarze Kappe, die schief auf dem rasierten Kopf sitzt, ein schwarzes T-Shirt, auf dessen Rückseite „Rhythm is not a handicap“ (Rhythmus ist keine Behinderung) steht, und eine weite, graue Hose.

Tobias steht vor einer verspiegelten Wand, seine Arme wirbeln, zeichnen kreisende Bewegungen nach. Mit den Füßen stampft er im Wechsel zum Beat auf den Boden. Hinter ihm ahmen seine hörenden Schüler jede Bewegung nach.

Der Beat. Die Bässe. Die Bewegung. „Ich spüre den Bass und tanze dann los“, sagt Tobias. Deswegen müssen die Boxen auf dem Boden stehen. Damit Tobias die Vibration spürt und loslegen kann.

In der Tanzszene ist „Tobiz“, wie er sich seit 2010 nennt, ein Star. Damals machte er bei der RTL-Show „Das Supertalent“ mit. 40 000 Talentierte hatten sich beworben und versuchten die Jury um Dieter Bohlen von ihrem Können zu überzeugen. Tobias begeisterte ein Millionenpublikum. Und wurde schließlich Dritter.

Jeder kann es schaffen – wenn er an sich glaubt

Seither ist er viel unterwegs: 60 Auftritte waren es im vergangenen Jahr, regelmäßig bekommt er Fanpost. Tobias genießt das, klar. „Aber ich will nicht berühmt sein, sondern zeigen, dass auch Gehörlose tanzen können.“ Das ist seine Mission: zu zeigen, dass jeder alles schaffen kann – wenn er an sich glaubt.

Tobias ist ein Kämpfer, der viel Kraft aus seinem Glauben schöpft. Mit seinem Schicksal, gehörlos geboren zu sein, habe er nie gehadert: „Ich bin stolz darauf, wie ich bin.“ Mit acht Jahren fing er an zu sprechen. Heute redet er so gut, dass er beim Interview keinen Gebärdendolmetscher braucht.

Mit sechs Jahren sah er Michael Jackson zum ersten Mal im Fernsehen. Ein Erlebnis. „Ich wusste sofort: Das will ich auch können.“ Er tanzte, gründete mit 16 seine erste Tanzgruppe. Eine Ausbildung als Tanzlehrer hat er nie gemacht – weil es sie für Gehörlose in Deutschland nicht gibt.

Stattdessen machte er auf einer Gehörlosen-Schule seinen Realschulabschluss. Es folgten eine Ausbildung zum Fotolaborant und ein Job als Werbetechniker. „Den habe ich aufgegeben, weil ich kaum noch Zeit zum Tanzen hatte.“

Seit anderthalb Jahren arbeitet er nun in der Tanzschule. „Aber ich bin noch lange nicht am Ziel.“ Sein Ziel: eine Ausbildung zum Hip-Hop-Tanzlehrer.

Als Tobias sich 2010 den Künstlernamen „Tobiz“ gab, „da habe ich das Z angehängt, weil es der letzte Buchstabe im Alphabet ist und ich meinen Weg bis zum Ende gehen will.“

Matthias Wenten



Kommentare
Aus dem Ressort
Hatten die Römer auch Frauen?
Aktionen
Welches Kind träumt nicht davon, einfach mal den Pinsel zu nehmen und Papas neues Auto nach eigenen Vorstellungen zu verschönern?
Guildo hat Xanten lieb
Tag der Begegnung
„Schönes Wetter, schöne Menschen, schöne Bühne, schöne Haare, schöne Musik.“
Geistig behinderte Fußballer trainieren für höhere Ligen
Tag der Begegnung
In Frechen entsteht das erste Leistungszentrum für Fußballer mit geistiger Behinderung. Intensives Training soll den Spielern helfen, fit für höhere Vereinsligen zu werden.
Dabei sein ist alles
Sport
Es muss ein Gefühl wie Weihnachten gewesen sein. Oder sogar noch schöner. Der Moment, als Jan Mätzkow auf das Siegertreppchen stieg. Nicht bis nach ganz oben, aber das lässt den jungen Mann kalt.
Wie sich eine Pflegerin in einen behinderten Mann verliebte
Tag der Begegnung
Es ist eine besondere Liebe: Torsten Körwers hat eine schwere Behinderung, Hildegard Peters nicht. Die beiden sind ein Paar, obwohl sie nicht alles miteinander teilen können.
Fotos und Videos
So sportlich ging es im APX zur Sache
Bildgalerie
TAG DER BEGEGNUNG
Ein bunter Bilderbogen
Bildgalerie
Tag der Begegnung
Guildo Horn dreht auf
Bildgalerie
Tag der Begegnung
Wohngemeinschaft
Bildgalerie
Tag der Begegnung