Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Nachrichten

Zuschauer wünschen sich am meisten "Vorsicht Kamera!" zurück

26.07.2012 | 00:18 Uhr
Foto: /dapd/Annette Zoepf

"Vorsicht Kamera" ist nach einer Umfrage die Show, von der sich die meisten Deutschen eine Neuauflage wünschen. 54 Prozent der 1.000 Befragten bei einer Forsa-Umfrage für "Hörzu" möchten den Vorgänger von "Verstehen Sie Spaß?" wieder sehen, von den Jüngeren unter 30 Jahren sogar 59 Prozent.

Hamburg (dapd). "Vorsicht Kamera" ist nach einer Umfrage die Show, von der sich die meisten Deutschen eine Neuauflage wünschen. 54 Prozent der 1.000 Befragten bei einer Forsa-Umfrage für "Hörzu" möchten den Vorgänger von "Verstehen Sie Spaß?" wieder sehen, von den Jüngeren unter 30 Jahren sogar 59 Prozent. Das teilte die Programmzeitschrift am Mittwoch vorab mit. Chris Howland ("Heinrich Pumpernickel") hatte die von der amerikanischen Rundfunksendung "Candid Mike" inspirierte Sendereihe "Vorsicht Kamera" von 1961 bis 1963 moderiert und produziert.

"Was bin ich?", das Beruferaten, wünschen sich 42 Prozent zurück, hier vor allem die Befragten ab 44 Jahren. An dritter Stelle folgt "Am laufenden Band", an vierter "Spiel ohne Grenzen" mit jeweils 39 Prozent. Auf dem fünften Platz gelangte "Der große Preis" (37 Prozent), den Jörg Pilawa zu Weihnachten wiederaufleben lässt.

Am 6. August feiert Dieter Thomas Hecks Show "Die Pyramide" nach 18 Jahren ihr TV-Comeback bei ZDFneo. Doch in der Gunst des Publikums liegt die Show abgeschlagen auf dem vorletzten Platz: Lediglich 13 Prozent der Befragten zeigen Interesse an ihrem Comeback. Schlechter schnitt nur Hans Rosenthals allererste Show "Gut gefragt ist halb gewonnen" (8 Prozent) ab.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Aus dem Ressort
Brutale Räuber schneiden 29-Jährigem in Leipzig die Haare ab
Überfall
Erst traten und schlugen sie ihn, dann klauten sie ihm die Lederjacke und sein Bargeld und schließlich wurden ihm auch noch die langen Haare abgeschnitten. Ein 29-Jähriger wurde am Montag Abend von vier Tätern besonders rabiat misshandelt, wie die Polizei berichtet. Der Mann kam ins Krankenhaus.
AfD-Kundgebung geht in Bottrop in lautem Pfeifen unter
Europawahl
Spitzenkandidat Prof. Bernd Lucke hielt eine Rede bei der Europawahl-Kundgebung der Alternative für Deutschland in Bottrop. Doch seine Rede auf dem Kirchplatz an der Cyriakuskirche ging im lauten Pfeifen von Gegendemonstranten unter. Der AfD wird vorgeworfen, rechtspopulistische Argumente...
Verfolgte Homosexuelle können Recht auf Asyl haben
Asylpolitik
Schwule und Lesben können auf Asyl in EU-Ländern hoffen - vorausgesetzt, ihnen drohen in ihrem Heimatland schwere Strafen. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Es ging um drei homosexuelle Männer aus afrikanischen Ländern, in denen auf Homosexualität mit Gefängnis bestraft wird.
Polizei findet Brandsätze bei Razzia gegen Linksextremisten
Kriminalität
Bei einer Razzia gegen Linksextremisten hat die Berliner Polizei in einem linksalternativen Wohnprojekt Brandsätze, Pyrotechnik und Stacheldraht gefunden. Erst im Juni hatten etwa 40 Vermummte in Kreuzberg Polizisten attackiert, zuvor hatten Unbekannte Fassaden von Jobcentern beschädigt.
Zu viele Protestanten - Orte müssen auf Feiertag verzichten
Mariä Himmelfahrt
Der 15. August 2014 wird in drei bayrischen Gemeinden ein Tag wie jeder andere sein: Denn Mariä Himmelfahrt ist dann dort kein gesetzlicher Feiertag mehr. Grund: Der letzte Zensus hat ergeben, dass in den Kommunen inzwischen mehr Protestanten als Katholiken leben.