Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Nachrichten

Türkei führt kurdischen Sprachunterricht als Wahlfach ein

12.06.2012 | 17:50 Uhr
Foto: /dapd/Berthold Stadler

Im Zuge der Auseinandersetzungen um kurdische Autonomiebestrebungen plant die Türkei nun die Einführung von Kurdisch als Wahlfach an ihren Schulen. Der Unterricht in der Sprache ist bislang von der Regierung mit der Begründung verboten, dies könnte zur Spaltung des Landes beitragen. Seit Jahrzehnten kämpfen die Kurden im Südosten des Landes für Autonomie.

Ankara (dapd). Im Zuge der Auseinandersetzungen um kurdische Autonomiebestrebungen plant die Türkei nun die Einführung von Kurdisch als Wahlfach an ihren Schulen. Der Unterricht in der Sprache ist bislang von der Regierung mit der Begründung verboten, dies könnte zur Spaltung des Landes beitragen. Seit Jahrzehnten kämpfen die Kurden im Südosten des Landes für Autonomie.

Allerdings hatte sich die Regierung in Ankara zuletzt kompromissbereit gezeigt. So erhielten bereits kurdische Sprachinstitute sowie private Kurdischklassen die Erlaubnis zum Unterrichten. Ebenso sind mittlerweile kurdischsprachige Fernsehprogramme zugelassen. Am Dienstag gab Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bekannt, dass seine Regierung den Unterricht des Kurdischen sowie einiger anderer Sprachen und Dialekte an Schulen erlauben werde. "Dies ist ein historischer Schritt", sagte Erdogan.

Aufseiten der Rebellen sowie der kurdischen Politik wurde allerdings Kritik laut, dass der Schritt nicht weit genug gehe. Sie beharrten auf ihrer Forderung nach Autonomie sowie nach einem vollständig in Kurdisch gehaltenem Unterricht.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
6759996
Türkei führt kurdischen Sprachunterricht als Wahlfach ein
Türkei führt kurdischen Sprachunterricht als Wahlfach ein
$description$
http://www.derwesten.de/nachrichten/tuerkei-fuehrt-kurdischen-sprachunterricht-als-wahlfach-ein-id6759996.html
2012-06-12 17:50
Türkei,Kurden,Bildung,
Nachrichten