Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Nachrichten

Tausende Ägypter fordern Schafiks Ausschluss von den Präsidentschaftswahlen

01.06.2012 | 19:34 Uhr
Funktionen
Foto: /AP/Amr Nabil

Tausende Ägypter haben am Freitag landesweit den Ausschluss von Ahmed Schafik von der Stichwahl um das Präsidentenamt gefordert. Schafik war der letzte Ministerpräsident unter dem Ex-Machthaber Husni Mubarak und hatte nach einem Kandidaten der Muslimbruderschaft in der ersten Runde der Wahl die meisten Stimmen erhalten.

Kairo (dapd). Tausende Ägypter haben am Freitag landesweit den Ausschluss von Ahmed Schafik von der Stichwahl um das Präsidentenamt gefordert. Schafik war der letzte Ministerpräsident unter dem Ex-Machthaber Husni Mubarak und hatte nach einem Kandidaten der Muslimbruderschaft in der ersten Runde der Wahl die meisten Stimmen erhalten. Nun treten die beiden am 16. und 17. Juni gegeneinander an.

Allein in der Hafenstadt Alexandria kamen am Freitag mindestens 7.000 Demonstranten zusammen. Einige Demonstranten hielten als Zeichen ihrer Geringschätzung Schafiks ihre Schuhe in die Höhe. Viele Ägypter fürchten, einer Wahl Schafiks zum Präsidenten, halte das alte Regime einen wieder Einzug in den Zentralen der Macht.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Hauen und Stechen in der Duisburger AfD
Politik
In der Spitze der Duisburger Alternative für Deutschland (AfD) knallt es gewaltig. Erst gab es einen Abwahlantrag gegen Kreissprecher Holger Lücht....
Brutale Räuber schneiden 29-Jährigem in Leipzig die Haare ab
Überfall
Erst traten und schlugen sie ihn, dann klauten sie ihm die Lederjacke und sein Bargeld und schließlich wurden ihm auch noch die langen Haare...
AfD-Kundgebung geht in Bottrop in lautem Pfeifen unter
Europawahl
Spitzenkandidat Prof. Bernd Lucke hielt eine Rede bei der Europawahl-Kundgebung der Alternative für Deutschland in Bottrop. Doch seine Rede auf dem...
Verfolgte Homosexuelle können Recht auf Asyl haben
Asylpolitik
Schwule und Lesben können auf Asyl in EU-Ländern hoffen - vorausgesetzt, ihnen drohen in ihrem Heimatland schwere Strafen. Das hat der Europäische...
Polizei findet Brandsätze bei Razzia gegen Linksextremisten
Kriminalität
Bei einer Razzia gegen Linksextremisten hat die Berliner Polizei in einem linksalternativen Wohnprojekt Brandsätze, Pyrotechnik und Stacheldraht...