Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Nachrichten

Merkel begrüßt das Ja Irlands zur Schuldenbremse

01.06.2012 | 19:09 Uhr
Funktionen
Foto: /dapd/Margarethe Wichert

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das positive Ergebnis des Referendums in Irland über die europäische Schuldenbremse begrüßt. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte am Freitag in Berlin, die Kanzlerin habe am Nachmittag mit dem irischen Premierminister Enda Kenny telefoniert.

Berlin (dapd). Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das positive Ergebnis des Referendums in Irland über die europäische Schuldenbremse begrüßt. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte am Freitag in Berlin, die Kanzlerin habe am Nachmittag mit dem irischen Premierminister Enda Kenny telefoniert.

"Der positive Ausgang des irischen Referendums zum Fiskalvertrag ist eine gute Nachricht für Irland und für Europa", sagte Merkel. Das Ergebnis des Referendums stärke den gemeinsamen Kurs der Eurozone zur Schaffung einer neuen, dauerhaften Stabilitätsunion.

"Das Abstimmungsergebnis zeigt, dass die irische Bevölkerung den anspruchsvollen Konsolidierungs- und Reformkurs der irischen Regierung weiterhin mitträgt", erklärte die CDU-Vorsitzende. "Dies verdient - ob der damit für die Menschen verbundenen Einschnitte und Härten - besondere Anerkennung und Respekt."

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Hauen und Stechen in der Duisburger AfD
Politik
In der Spitze der Duisburger Alternative für Deutschland (AfD) knallt es gewaltig. Erst gab es einen Abwahlantrag gegen Kreissprecher Holger Lücht....
Brutale Räuber schneiden 29-Jährigem in Leipzig die Haare ab
Überfall
Erst traten und schlugen sie ihn, dann klauten sie ihm die Lederjacke und sein Bargeld und schließlich wurden ihm auch noch die langen Haare...
AfD-Kundgebung geht in Bottrop in lautem Pfeifen unter
Europawahl
Spitzenkandidat Prof. Bernd Lucke hielt eine Rede bei der Europawahl-Kundgebung der Alternative für Deutschland in Bottrop. Doch seine Rede auf dem...
Verfolgte Homosexuelle können Recht auf Asyl haben
Asylpolitik
Schwule und Lesben können auf Asyl in EU-Ländern hoffen - vorausgesetzt, ihnen drohen in ihrem Heimatland schwere Strafen. Das hat der Europäische...
Polizei findet Brandsätze bei Razzia gegen Linksextremisten
Kriminalität
Bei einer Razzia gegen Linksextremisten hat die Berliner Polizei in einem linksalternativen Wohnprojekt Brandsätze, Pyrotechnik und Stacheldraht...