Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Nachrichten

Lawrow findet "nichts Neues" im IAEA-Bericht über Iran

14.11.2011 | 11:49 Uhr
Funktionen

Moskau (dapd). Der russische Außenminister Sergej Lawrow sieht in dem jüngsten Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) keine neuen Beweise dafür, dass der Iran Atomwaffen entwickelt.

Lawrow sagte am Montag bei seiner Rückreise von APEC-Gipfel auf Hawaii, mit dem vergangene Woche vorgelegten IAEA-Bericht scheine die Absicht verfolgt zu werden, "die öffentliche Meinung aufzuheizen und den Boden für irgendwelche einseitigen Sanktionen" gegen Iran zu bereiten. Das meldeten russische Nachrichtenagenturen. Russland sei gegen neue UN-Sanktionen, bekräftigte er. Der IAEA-Bericht legte den Eindruck nahe, Iran habe sein ziviles Atomprogramm als Tarnung zur Entwicklung von Atomwaffen benutzt. Lawrow sagte, der Bericht "enthält nichts Neues".

© 2011 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Hauen und Stechen in der Duisburger AfD
Politik
In der Spitze der Duisburger Alternative für Deutschland (AfD) knallt es gewaltig. Erst gab es einen Abwahlantrag gegen Kreissprecher Holger Lücht....
Brutale Räuber schneiden 29-Jährigem in Leipzig die Haare ab
Überfall
Erst traten und schlugen sie ihn, dann klauten sie ihm die Lederjacke und sein Bargeld und schließlich wurden ihm auch noch die langen Haare...
AfD-Kundgebung geht in Bottrop in lautem Pfeifen unter
Europawahl
Spitzenkandidat Prof. Bernd Lucke hielt eine Rede bei der Europawahl-Kundgebung der Alternative für Deutschland in Bottrop. Doch seine Rede auf dem...
Verfolgte Homosexuelle können Recht auf Asyl haben
Asylpolitik
Schwule und Lesben können auf Asyl in EU-Ländern hoffen - vorausgesetzt, ihnen drohen in ihrem Heimatland schwere Strafen. Das hat der Europäische...
Polizei findet Brandsätze bei Razzia gegen Linksextremisten
Kriminalität
Bei einer Razzia gegen Linksextremisten hat die Berliner Polizei in einem linksalternativen Wohnprojekt Brandsätze, Pyrotechnik und Stacheldraht...