Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Steuern

Katzensteuer ist Thema im NRW-Landtag

24.10.2011 | 13:57 Uhr
Sollen Katzen jetzt die Kommunalfinanzen aufbessern?Foto: Foto: dapd

Essen. Sollen Katzen jetzt die Kommunalfinanzen aufbessern? Was sich auf den ersten Blick wie ein Aprilscherz anhört, wird von einigen NRW-Kommunen ernsthaft diskutiert: Nun muss sich sogar der Landtag mit dem Thema Katzensteuer befassen.

Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen beweisen die Kommunen ein erstaunliches Maß an Kreativität. So hat Oberhausen die Sexsteuer eingeführt , Duisburg erhebt eine Bettensteuer für Hotelgäste . Und die Stadt Essen sorgte für bundesweite Schlagzeilen, als sie eine Bräunungssteuer in Solarien einführen wollte. Der Plan wurde allerdings vom Land NRW abgewiesen.

Jetzt muss sich die Landesregierung erneut mit einer eigentümlichen Idee zur Aufbesserung der Kommunal-Finanzen auseinandersetzen. Einige Städte diskutieren derzeit die Einführung einer Katzensteuer. Minka, Rambo und Felix könnten also schon bald die Stadtkassen füllen.

FDP-Abgeordneter Kai Abruszat hat jetzt im Landtag eine Kleine Anfrage zum Thema Katzensteuer gestellt. Er möchte von der Landesregierung wissen, ob ein solcher Vorstoß überhaupt realisierbar ist und ob die Einnahmen die Kastration freilebender Katzen mitfinanzieren können.

Vorschlag: 20 Euro pro Katze im Jahr

Konkretes Thema ist die Abgabe für Samtpfoten bereits in Porta Westfalica. CDU-Ratsherr Rainer Traue schlägt laut „Mindener Tageblatt“ 20 Euro pro Katze und Jahr vor. Ein Teil der Einnahmen soll demnach an Tierheime gehen, die von dem Geld vermehrt Streuner einfangen und kastrieren sollen.

Fest steht: Die Städte haben ein Katzen-Problem. Das Essener Tierheim meldet beispielsweise Aufnahmestopp . 200 Stubentiger warten hier zurzeit auf ein neues Zuhause. Die Tierschützer hoffen auf eine Kastrations-Pflicht für Katzen in Essen ab 2012, um der Probleme Herr zu werden. Das Tierschutzzentrum in Dortmund-Dorstfeld ist völlig überfüllt. Aufgenommen werden nur noch Fundtiere und Notfälle. Und auch das Tierheim Moers schlägt Alarm : „Täglich kommen neue Kätzchen, wir wissen kaum noch, wohin damit.“ 

Lauter gute Gründe, Katzen zu lieben

 

Lauter gute Gründe, Katzen zu hassen

 

Annika Rinsche

Kommentare
26.10.2011
18:48
Katzensteuer ist Thema im NRW-Landtag
von singlesevents | #150

Warum haben wir denn so viele freilebende Katzen? Das hinterfragt niemand. Immer weniger Menschen können sich Haustiere leisten. Die Tierheime nehmen...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
5193360
Katzensteuer ist Thema im NRW-Landtag
Katzensteuer ist Thema im NRW-Landtag
$description$
http://www.derwesten.de/nachrichten/katzensteuer-ist-thema-im-nrw-landtag-id5193360.html
2011-10-24 13:57
Katzen,Steuern,Haushalt,kurioses,NRW,Landtag,Landesregierung,
Nachrichten