Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Nachrichten

Jahr-Familie will in Gruner+Jahr investieren

21.10.2012 | 16:18 Uhr
Foto: /dapd

Die Verlegerfamilie Jahr will ihre Beteiligung an Europas größtem Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr nach dem gescheiterten Anteilstausch mit dem Medienkonzern Bertelsmann behalten. "Die Gesellschafterstruktur ist absolut stabil. Es gibt keine weiteren Verhandlungen der Jahr-Familie", sagte der Geschäftsführer der Jahr-Holding, Winfried Steeger, dem "Handelsblatt".

Düsseldorf (dapd-nrd). Die Verlegerfamilie Jahr will ihre Beteiligung an Europas größtem Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr nach dem gescheiterten Anteilstausch mit dem Medienkonzern Bertelsmann behalten. "Die Gesellschafterstruktur ist absolut stabil. Es gibt keine weiteren Verhandlungen der Jahr-Familie", sagte der Geschäftsführer der Jahr-Holding, Winfried Steeger, dem "Handelsblatt".

Nun wollten die Jahrs in das Haus investieren, sagte Steger. "Die Digitalisierung bietet viele Möglichkeiten. Wir haben große Marken, die noch nicht ausreichend genutzt sind." Die notwendigen finanziellen Mittel dafür seien da. Die Familie hält 25,1 Prozent an Gruner+Jahr ("Stern", "Gala"), die restlichen Anteile besitzt Bertelsmann.

Am Freitag hatten die Gütersloher bekannt gegeben, dass die Gespräche mit der Jahr-Familie über einen Anteilstausch beendet wurden. Ursprünglich wollte Bertelsmann den Zeitschriftenverlag komplett übernehmen und im Gegenzug die Jahr-Familie mit vier bis fünf Prozent an Bertelsmann beteiligen.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
7214942
Jahr-Familie will in Gruner+Jahr investieren
Jahr-Familie will in Gruner+Jahr investieren
$description$
http://www.derwesten.de/nachrichten/jahr-familie-will-in-gruner-jahr-investieren-id7214942.html
2012-10-21 16:18
Unternehmen,Gruner + Jahr,
Nachrichten