Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Kommentar

Zaudern fordert tausende Opfer

22.08.2013 | 17:18 Uhr
Zaudern fordert tausende Opfer
Die Toten in Syrien sind auch Opfer der westlichen Unentschlossenheit, gemeinsam gegen Assad vorzugehen.Foto: Local Committee of Arbeen/epa

Im syrischen Bürgerkrieg sind über 100.000 Menschen gestorben. Darunter auch Opfer von Giftgasgranaten. In Wahrheit sind sie auch gestorben an der Unentschlossenheit, am feigen Zaudern Obamas, des Westens insgesamt, die sich nicht zu entschlossenem Vorgehen gegen Assad durchringen können.

Hunde, die bellen, beißen nicht! – Wie richtig diese Volksweisheit ist, stellt US-Präsident Obama unter Beweis. Syriens Massenmörder Assad wollte er auf diplomatischem Weg aus dem Präsidentenamt befördern. Hat nicht funktioniert! Dann kündigte Obama an, mit dem Einsatz chemischer Waffen werde Syrien eine rote Linie überschreiten und „enorme Konsequenzen“ zu spüren bekommen. Übersetzt: Ein Militärschlag droht.

Mittlerweile sind über 100.000 Menschen tot. Darunter auch Opfer von Giftgasgranaten. In Wahrheit sind sie auch gestorben an der Unentschlossenheit, am feigen Zaudern Obamas, des Westens insgesamt, die sich nicht zu entschlossenem Vorgehen gegen Assad durchringen können. Und sie sind auch gestorben an der schmutzigen Blockadehaltung von Assads Helfershelfer Putin. Sie alle sollten sich im Angesicht der Kriegsopfer in Grund und Boden schämen.

Malte Hinz


Kommentare
23.08.2013
11:00
Zaudern fordert tausende Opfer
von Menhir | #2

Ein Bekannter von mir hat 18 Semester Hektoliteratur hinter sich. Der kommt zu ähnlichen Schlussfolgerungen wie der Kommentator.
Was passiert nach dem Sturz von Assad? Es werden Chaos, Anarchie und noch mehr Blutvergießen folgen. Mittlerweile schießen auch schon verfeindete Oppositionelle aufeinander.
Wer in Syrien vor wem beschützt werden muss kann keiner von uns mit Gewissheit sagen. Und Mörder gibt es dort auf jeder der beteiligten Seiten reichlich.

Die Frage die sich bei Ihrem Kommentar aufdrängt, ist : Warum sollte ein Friedensnobelpreisträger einen Krieg mit Syrien anfangen? Um ihnen einen Gefallen zu tun? In einem solchen Krieg sterben nicht die Obamas und Assads sondern einfache Soldaten, die nun wirklich besseres zu tun haben sollten als sich in einem unübersichtlichen Konflikt von beiden Seiten erschießen zu lassen.
Finger weg von Syrien, die sollen selber sehen wie sie zurecht kommen!

22.08.2013
23:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Hausbesetzer in Essen
Bildgalerie
Künstler
Tomorrowland 2014 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival