Wir stecken weiter fest

Wer an Rhein und Ruhr mit dem Auto unterwegs ist, hat schon mitbekommen, dass hier bei uns ständig Stau ist. Dazu brauchen wir keine Studie.

Es stimmt ja, was die Leute vom Automobilclub sagen: Es muss mehr Geld in die Sanierung des Autobahnnetzes gesteckt werden. Wer im Stau vor der Leverkusener Brücke steht, hat viel Zeit, darüber nachzudenken, wer ihm den Ärger eingebrockt hat: Die Politiker, die die Steuern der Autofahrer lieber dazu nutzen, Haushaltslöcher zu stopfen, statt sie ins Straßennetz zu stecken.

Mag sein, dass es sinnvoll ist, noch einige Lücken im Autobahnnetz zu schließen. Es kann nicht schaden, intelligente Verkehrsleitsysteme zu installieren. Aber aus dem Stau werden wir damit nicht gänzlich herauskommen. Es sind einfach zu viele Autos auf der Straße. Und es sind ja nicht immer nur die anderen, die für den Stau sorgen. Wir selbst sind es auch.