Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Kommentar

Wann bekennt sich Erdogan?

13.05.2013 | 17:52 Uhr
Wann bekennt sich Erdogan?
Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan muss sich zu europäischen Werten bekennen, um die Beitrittsverhandlungen seines Landes voranzutreiben.Foto: Georg Hochmuth/dpa

Die Türkei ist ein wichtiger Partner für die EU. Doch auf ein Bekenntnis zu europäischen Werten wartet man bei Erdogan vergeblich. Da setzt die Union an. Zu Recht.

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei war mal besser. Deshalb hat Guido Westerwelle vor dem Hintergrund des NSU-Prozesses und deutscher Soldaten auf türkischem Boden gesagt, was er als Chefdiplomat sagen musste: er wolle Schwung in die EU-Beitrittsverhandlungen bringen. Das ist entgegenkommend, aber unverbindlich. Nahezu wortgleich hatte er sich übrigens im Februar ausgedrückt, bevor Kanzlerin Angela Merkel den türkischen Premier Erdogan besuchte. Die Wirkung: gleich null.

Die Türkei ist ein wichtiger Partner für die EU. Joschka Fischer hat einmal gesagt, dass Europa einen Zuwachs an Sicherheit erhalte, wenn es am Beispiel der Türkei gelänge zu beweisen, dass „islamischer Glaube und die Werte der europäischen Aufklärung“ vereinbar seien. Doch genau das ist der Punkt. Auf ein Bekenntnis zu europäischen Werten wartet man bei Erdogan vergeblich. Da setzt die Union an. Zu Recht.

Gregor Boldt


Kommentare
20.05.2013
15:31
Wann bekennt sich Erdogan?
von a_ha | #6

Nie.
(Kann auch wieder gelöscht werden.)

20.05.2013
15:23
Wann bekennt sich Erdogan?
von a_ha | #5

Erdogan wird sich nie bekennen.

Er bastelt am Großen Türkischen Reich mit ihm als Oberhaupt. Gesponsert von Saudi-Arabien kippt er Öl ins syrische Feuer, versucht den Westen zugunsten islamistischer Rebellen in einen Krieg zu ziehen, erst über die Anforderung der völlig sinnlosen Patriots, jetzt direkt über Obama.
Hier verehren türkische Staatsangestellte und türkische Schulbücher ihn und die Türkei.

Er ist ein grauer Wolf im Schafspelz.

14.05.2013
13:04
Nutzungsbedingungen
von Moderation | #4

Sehr geehrter User,

wir haben klare Regeln für unser Portal, welche Sie, diesem Link http://www.derwesten.de/extra/nutzungsbedingungen-id2226107.html folgend, genau nachlesen können.

Viele Grüße

Moderation

14.05.2013
12:45
Wann bekennt sich Erdogan?
von 2013witten | #3

Hm. Hier bleibt nichts stehen, was die Leser kommentieren. Im aktuellen Beitrag zur Meinung des Aussenministers zum Thema werden 10 von 21 Kommentaren gelöscht, inzwischen ist die Funktion abgeschaltet.

Liebe WAZ - könnt Ihr bitte mal kurz erläutern, welche Meinung hier vertreten werden darf? Ich wüsste das gern vorher, bevor auch mein Beitrag im grossen Bermuda-Dreieck der "Moderation" verschwindet.

14.05.2013
08:59
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.05.2013
08:54
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Schlammiges Spektakel in Irland
Bildgalerie
Moor-Schnorcheln