Vorbild Metall

Das ist ein guter Abschluss: 3,4 Prozent mehr Lohn und eine Einigung bei den konfliktträchtigen Themen Alters- und Bildungsteilzeit. Nach nur vier Wochen haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft in der Metall- und Elektroindustrie auf einen Kompromiss verständigt, mit dem beide Seiten gut leben können.

Der ein oder andere Arbeitgeber wird vielleicht überfordert, mancher Gewerkschafter hätte sich noch ein Zehntel Prozentpunkt mehr gewünscht. Aber so ist das eben bei Tarifkonflikten: Am Ende steht ein Kompromiss, der den Gegner, der in Wahrheit Partner ist, nicht überfordern darf.

Eine Binsenweisheit? Natürlich. Überall herumgesprochen hat sich diese Grundweisheit von Tarifverhandlungen allerdings nicht, wie die elend langen Tarifkämpfe der Piloten und Lokführer derzeit zeigen.

Die Streithähne dort sollten sich die Metaller zum Vorbild nehmen.