Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Haushaltshilfen

Schwarzarbeit ist Alltag

24.09.2012 | 19:19 Uhr
Funktionen
Schwarzarbeit ist Alltag
In jedem zehnten Haushalt hat schon mal jemand "schwarz" gearbeitet - zum Beispiel als Putzfrau. Foto: Getty Images

Mit Umfragen zu rechtswidrigem Verhalten ist es wie mit Umfragen zum Liebesleben: Die Ergebnisse sind oft mehr Wunsch als Wirklichkeit. Das dürfte auch für die Forsa-Befragung gelten, die jetzt ergab, dass in jedem zehnten deutschen Haushalt schon mal jemand „schwarz“ geputzt, die Kinder gehütet oder den Rasen gemäht hat. Im Umkehrschluss hieße das: Neun von zehn Haushalten schaffen alles allein, melden alles ordentlich an oder beschäftigen Mitarbeiter von Agenturen. Kaum zu glauben.

Die Praxis zeigt: In Familien mit zwei berufstätigen Eltern geht es oft nicht ohne bezahlte Helfer. Aber auch Ältere und Alleinstehende leisten sich Hilfe in Haus oder Garten. Und die Frage der Schuld? Schwarzarbeit ist ungesetzlich. Bei Unfällen kann es teuer werden.

Im Alltag stellen sich jedoch andere Fragen: Was tun, wenn die allseits beliebte Hilfskraft nur dann kommt, wenn es „schwarzes“ Geld gibt? Die Regierung möchte die steuerliche Absetzbarkeit von Haushaltshilfen verbessern. Das kostet zwar – doch am Ende kann das Modell legale Arbeitsplätze schaffen und sich auf diese Weise rechnen. Bedingung: Die Schwarzarbeiter müssten mitziehen.

Julia Emmrich

Kommentare
26.09.2012
16:38
Schwarzarbeit ist Alltag
von woelly | #3

Was wäre eigentlicht los, wenn eine CD angeboten würde, mit den Namen aller derjenigen, die den Hanwerker, den Friseur, den Kfz Mechaniker, den Schlüsseldienst, den Gärtner, die Putzfrau, den Taxifahrer, den Hotelwirt usw. ohne Rechnung bezahlt, um die Mehrwertsteuer zu sparen? Einfach mal im eigenen Umfeld nachrechnen, was da so an Steuerhinterziehung zusammenkommt. Ob Hannelore und Onkel Walter sich dann auch so ins Zeug legen?

25.09.2012
12:51
Schwarzarbeit ist Alltag
von meinemeinungdazu | #2

Der Staat soll sich raushalten. Er vergeudet Steuern und Abgaben genug.

25.09.2012
10:22
Schwarzarbeit ist Alltag
von Juelicher | #1

Die Kommentatorin sollte sich als erstes der Frage stellen, ob es überhaupt Sinn macht, derartige Gelegenheits- u. Bagatelltätigkeiten in Haushalt oder Garten einer Abgabenpflicht nebst Bürokratie zu unterwerfen. Die Haushalte sind in der Regel Normalverdiener oder Rentner, die ab u. an ein paar Stunden Hilfe benötigen, die Hilfen sind meist sozial schwächere Menschen, die wenige Euro Einkünfte dringend nötig haben. Beide Seiten haben kaum Interesse an einer "Legalisierung". Tun Sie hier nicht so, als wenn die kleinen Putzhilfen schwarz arbeiten wollten, der Auftraggeber aber ganz scharf auf Anmeldung wäre! Eine Überwachung dieses Marktes kann sowieso nicht gewährleistet werden, weil der Aufwand größer wäre als die läppischen Einnahmen. Angst vor Strafe braucht deshalb eigentlich niemand zu haben! Mir ist unklar, wieso die WAZ daraus überhaupt ein Thema macht und eine derartige Angstmacherei u. Kriminalisierung betreibt.

1 Antwort
Schwarzarbeit ist Alltag
von woelly | #1-1

Zigarettenschmuggel im kleinen Stil und der Schwarzverkauf wird auch bestraft.

Aus dem Ressort
Polizei erhöht den Druck
Islamisten
Natürlich geraten die Behörden schnell in Erklärungsnöte, so wie zuletzt in Braunschweig nach der Absage des Karnevalumzugs.
Der Herr über den Butterpreis
Exporte
Dass von der jetzt anstehenden Preiserhöhung mehr beim Landwirt hängenbleibt, dürfte nur frommes Wunschdenken sein.
Gleiche Leistung, aber weniger Geld
Warnstreik
Länder wie NRW haben eine Zwei-Klassen-Gesellschaft der Pädagogen geschaffen und müssen nun erleben, dass die Unzufriedenheit wächst.
Eine Frist für die Euro-Länder
Griechenland
Griechenland wird seine Schulden nie zurückbezahlen können. Die angebliche Atempause, die der Bundestag den Griechen gestern mit großer Mehrheit...
Juden müssen sich sicher fühlen
Juden
Wenn der Zentralrat der Juden meint, es gebe Problemviertel, in denen Juden besser keine Kippa tragen, dann ist das mehr als ein Alarmzeichen.
Geschäfte mit der Ahnungslosigkeit
Igel-Leistungen
Es ist haarsträubend, was manche Patienten von ihren Ärzten berichten: Sie haben ihre Jacke noch nicht ausgezogen, da liegt schon eine Liste mit...
Richtig entschieden
Poltik
Vielleicht hat ein falscher Alarm halb Bremen lahm gelegt. Natürlich geraten die Behörden schnell in Erklärungsnöte, so wie zuletzt in Braunschweig...
Putin und die Geister, die er rief
Kritik
Boris Nemzow wollte keine Leibwächter. Er wollte sich nicht einschüchtern lassen. Jetzt ist er tot. Hinterrücks erschossen vor den Toren des Kreml.
Entscheidende Unterschiede
Fussball
Schalke 04 hat das Revierderby bei Borussia Dortmund mit 0:3 klar verloren. Viel bitterer als die Niederlage war aber das Auftreten der...
Drachme statt Drama
Griechenland
Die Griechen haben ihre Chance gehabt und zu wenig genutzt. Die Verlängerung der EU-Hilfe ist eine Atempause. In vier Monaten haben sie das gleiche...
Es wird dauern
Rheinbrücke
Die Blaupause Leverkusener Rheinbrücke sollte allen Hauptbetroffenen – also Pendlern und Spediteuren – Warnung sein. An der maroden Duisburger...
Lehrer erster und zweiter Klasse
Streik
So ein Pech! Gerade hatte sich das Schulministerium die Zahl der ausgefallenen Unterrichtsstunden auf unter zwei Prozent runter- und schöngerechnet,...
Wie in alten Zeiten
Fussball
Borussia Mönchengladbach ist in der Europa League ausgeschieden. Dennoch erinnerten die Auftritte gegen den FC Sevilla an große vergangene Zeiten -...
Anders wäre es nicht gegangen
Griechenland
Auch wenn es 45 Abgeordnete nicht begreifen wollten: Es gibt letztlich keine akzeptable Alternative zur viermonatigen Verlängerung des...
Ein Kampf um Leben und Tod
Keime
In der Viehzucht werden Antibiotika heute bedenkenlos und maßlos eingesetzt. Profit geht hier vor Menschenverstand. Das hat Folgen.
Fifa liefert Beleg für Verdorbenheit
WM in Katar
Dass die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nicht – wie sonst immer – im Sommer, sondern in der Vorweihnachtszeit stattfinden soll, unterstreicht einmal...
Eigenartige Logik
Masern
Eine Impfpflicht, wie von vielen gefordert, sollte nicht nötig sein. Die große Mehrheit der Deutschen ist geschützt. Davon profitieren übrigens auch...
Argwohn allein reicht nicht mehr
BAG-Urteil
Höchstrichterlich ist nun entschieden, dass misstrauischen Chefs längst nicht alles erlaubt ist, was ihnen bei der Kontrolle von missliebigen...
Überforderung ist kein Versagen
Pflege
Der Tod einer Aachenerin, die von ihrer Tochter offenbar völlig unzureichend gepflegt wurde, ist ein furchtbarer Einzelfall. Doch in der häuslichen...
Das Land bricht auseinander
Armutsbericht
Das ist eine asoziale Entwicklung: Trotz seit Jahren ausgezeichneter Konjunkturdaten, trotz abnehmender Arbeitslosenzahlen und...
Putin würden wir es zutrauen
Mord in Moskau
Der Zustand einer Demokratie offenbart sich vor allem in ihrem Umgang mit Andersdenkenden. Oppositionelle in Russland leben gefährlich; sie werden...
Bisher hatten wir einfach Glück
Terror-Alarm
Gut möglich, dass ein falscher Alarm halb Bremen lahm gelegt hat. Die Behörden geraten schnell in Erklärungsnöte, so wie zuletzt in Braunschweig nach...
Problembewusstsein schärfen
Klinik-Keime
Manchmal hilft der Blick in die Nachbarschaft: Den Niederlanden ist es gelungen, den Antibiotika-Einsatz in der Tiermast um 58 Prozent zu reduzieren....
Aus historischer Verantwortung
Griechenland
Die Pflicht der Deutschen erfüllen, alles zu tun, damit Europa zusammenbleibt und gleichzeitig den Druck auf die Regierung in Athen hoch halten. Das...
Dämmen ist nur für die Dummen
Gebäudesanierung
Im November noch legt Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel den Turbo ein. Er gibt die Losung aus: mehr Effizienz beim Energieverbrauch. Das...
Solides Etappen-Treffen
Kommentar
Die Frühjahrsvollversammlung der deutschen Bischöfe in Hildesheim könnte man als ein Etappen-Treffen umschreiben. Es standen mehr Verabredungen als...
Die Gefahr im Netz
Cyberkriminalität
Ein Kommentar von
Der falscheste Ort
Kommentar
Amerika, notorisch vor sich selbst auf der Hut, bleibt auch nach Missoula ein bis an die Zähne bewaffnetes Land, in dem Tag für Tag geschossen wird.
Die zweite Chance fürs Königreich
Referendum
Die Schotten haben sich in ihrem Referendum gegen die Unabhängigkeit entschieden - und für den Verbleib im Vereinigten Königreich. Das ist gut, aber...
Die Vernunft der Schotten muss belohnt werden
Kommentar
Die Schotten haben sich in ihrem Referendum gegen die Unabhängigkeit entschieden - und für den Verbleib im Vereinigten Königreich. Das ist gut, aber...
Aus dem Ressort
„Lichtgrenze“, das Wort des Jahres, das keines ist
Sprachverirrung
Die Sprachwissenschaftler, die alljährlich eine Buchstabenkombination als die „des Jahres“ küren, müssen sehr verzweifelt gewesen sein. Hier ein...
„Lichtgrenze“, das Wort des Jahres, das keines ist
Sprachverirrung
Die Sprachwissenschaftler, die alljährlich eine Buchstabenkombination als die „des Jahres“ küren, müssen sehr verzweifelt gewesen sein. Hier ein...
Weltoffene Schützen
Muslimischer...
Im Leben geht bekanntlich mancher Schuss daneben. Der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften tut sich keinen Gefallen mit einer...
Auf dem falschen Weg
Bundesliga-Sicherheitskon...
Ein Kommentar von
Segen und Fluch zugleich
Politik
Ein Kommentar von
article
7131522
Schwarzarbeit ist Alltag
Schwarzarbeit ist Alltag
$description$
http://www.derwesten.de/meinung/schwarzarbeit-ist-alltag-cmt-id7131522.html
2012-09-24 19:19
Meinung