Schnell helfen!

Vor dem inneren Auge des Beobachters läuft unwillkürlich der Virus-Thriller „Outbreak“ ab: Die Ebola-Epidemie lässt sich offenkundig nicht eindämmen. Die Zahl der Toten im fernen Westafrika wächst dramatisch – und in Europa? Wächst das Unbehagen. Die Entscheidung der WHO, den internationalen Gesundheitsnotfall auszurufen, unterstreicht den Verdacht, dass die Experten das Ausmaß des Ausbruchs unterschätzt haben. Und es ist so bezeichnend wie traurig, dass erst das große Rad im Kampf gegen Ebola gedreht wird, wenn die Krankheit europäische Gestade erreicht. Den Menschen in Afrika muss schnellstmöglich geholfen werden: mit mehr Geld, mit mehr medizinischer Ausrüstung.