Regeln vorgeben

Haben Sie schon einmal einem Dreijährigen dabei zugeschaut, mit welcher Leichtigkeit er einen Tablet-Computer bedient? Wie er innerhalb von Minuten begreift, wie das Wischen und Tippen funktioniert?
Dafür muss man nicht lesen und schreiben können. Selbst für Kleinkinder ist der Umgang mit moderner Technik eine Selbstverständlichkeit. Warum also sollte man ihnen den Umgang damit verwehren?

Anstatt ihren Kindern den Zugang zum Netz zu verweigern, sollten sich Eltern viel mehr mit den Inhalten auseinandersetzen, die für ihren Nachwuchs geeignet sind. Hier hilft ihnen die Technik. Moderne Geräte ermöglichen es, kindgerechte Benutzerprofile einzurichten, die den Zugriff auf die dunklen Ecken des Internets verbieten – und die die Nutzungszeiten einschränken. Dann bekommen Emma und Ben auch nur das zu sehen, was für sie bestimmt ist – und haben noch eine Menge Zeit, die reale Welt, die mindestens genauso spannend wie das Netz sein kann, zu entdecken.