Politik

Polizei muss sich zeigen - von Dietmar Seher

Vater Staat muss sein Möglichstes für die Sciherheit von Leben und Eigentum seiner Bürger tun.
Vater Staat muss sein Möglichstes für die Sciherheit von Leben und Eigentum seiner Bürger tun.
Foto: dpa

Was schleppen wir heute alles locker in der Manteltasche herum: Ein I-Phone zum Beispiel. Hunderte Euro teuer. Man läuft erkennbar werthaltiger über die Straße als vor zehn oder zwanzig Jahren. Das lockt Taschendiebe. Wer da beklaut wird, trägt nicht selten auch einen Anteil eigener Schuld. Und dennoch: Hier geht es um Straftaten. Und Vater Staat hat sein Möglichstes für die Sicherheit von Leben und Eigentum der Bürger zu tun.

Verstärktes Auftreten der Sciherheitsbehörden schreckt ab

Macht er das? Die Wahrheit ist auch, dass weniger Polizei unterwegs ist, dass manche Vororte und Kleinstädte Streifenwagen nur noch in langen Zeitabständen zu sehen bekommen, dass Anzeigen nach einem Taschen- oder Ladendiebstahl nicht so eingehend verfolgt werden (können) wie die Opfer das gerne sähen.

Die Kriminalitätsentwicklung zeigt doch am Beispiel der endlich sinkenden Zahlen der Wohnungseinbrüche, dass ein massives Auftreten der Sicherheitsbehörden und ihr vernetztes Arbeiten über eigene Zuständigkeitsgrenzen hinaus durchaus abschrecken. Die Kriminalstatistik 2014, die im Frühjahr offiziell vorgelegt wird, bedarf einer eingehenden Auswertung.

Seite