Ohne Plan für Zuwanderung

Was wir bereits wissen
Ein Einwanderungsgesetz soll her. Indes: Ein Gesetz braucht einen Plan – aber genau den hat die Politik in Sachen Einwanderung nicht.

Ein Einwanderungsgesetz soll her, darin sind sich die meisten Parteien einig. Nur: Was man in dieses Gesetz hineinschreiben soll, darüber herrscht einige Verwirrung. Ein Gesetz braucht einen Plan – aber genau den hat die Politik in Sachen Einwanderung nicht.

Es rächt sich, dass sich Deutschland lange Zeit um ein Zuwanderungskonzept herumgedrückt hat. Zuerst – in den 60er- und 70er-Jahren – glaubte man, keines zu brauchen; die „Gastarbeiter“ würden ja sowieso in ihre Heimat zurückkehren. Später, als sich dies als Fehleinschätzung herausgestellt hatte, verlangte man zwar Integrationsbemühungen von den Zugewanderten, schottete sich selbst aber oft gegenüber den „ausländischen Mitbürgern“ ab. Nun, da die Wirtschaft nach Fachkräften aus dem Ausland ruft, soll ein Punktesystem her. Dabei bräuchte Deutschland viel dringender eine Willkommenskultur, die diesen Namen verdient.