Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Steuereinnahmen

NRW im Schuldenrausch

22.10.2012 | 19:02 Uhr
Empfehlen
Kommentare

Wie schön: Da sprudeln die Steuereinnahmen des Bundes und der Länder Monat für Monat höher als im Jahr zuvor. Man könnte beinahe den Eindruck bekommen, die Haushälter wirtschafteten gut. Der Eindruck aber täuscht gewaltig. Wir sind weit davon entfernt, als Staat so vorbildlich zu handeln, wie es Bundeskanzlerin Merkel der schwäbischen Hausfrau zugeschrieben hat. Nämlich nicht über die Verhältnisse zu leben.

Wie kann es sein, dass sich ein Staat wortverdreherisch rühmt, die Neuverschuldung zu senken? Als wäre es irgendeine Leistung, weniger neue Schulden aufzunehmen, obwohl die Steuereinnahmen steigen. Schwäbische Wahrheiten lauten so: S’Geld reicht net. Obwohl die Steuerzahler immer mehr davon in die Kasse einzahlen. Das einzig Tröstliche ist, dass sich die Politiker vom Stamme Geldausgeben per Verfassung eine Schuldenbremse gaben. Der Bund wird es ab 2016 voraussichtlich schaffen, mit seinen Einnahmen auszukommen. NRW ist 2020 dran. Allerdings fehlt hier jegliche Fantasie, woher schwäbische Solidität kommen soll: 2012 dürften drei bis vier Milliarden Euro Mehreinnahmen 4,6 Milliarden Euro neuen Schulden gegenüberstehen. Ein Armutszeugnis eines Landes, das über seine Verhältnisse lebt.

Thomas Wels

Facebook
Kommentare
23.10.2012
17:56
NRW im Schuldenrausch
von meinemeinungdazu | #3

Schwarz-Gelb macht es ja nicht besser. Trotz höchster Steuereinnahmen weitere Schäuble-Verschuldung um viele Milliarden. Was interessiert die Politiker eine augeglichener Haushalt, wenn sie den Bürgern immer wieder in die Tasche greifen??? Die ganze Politik ist nur noch Pest oder Cholera, die keiner will.

23.10.2012
11:13
NRW im Schuldenrausch
von Ismet | #2

Sehr geehrter Herr Wels,

Sie hätten ruhig darauf hinweisen können das neue Ministerien geschaffen wurden, das auch noch kurz nach den Landtagswahlen.
Die SPD hat seine Wählerschaft bis auf die Knochen verraten.
Diese Dinge sollten Sie in Ihren Kommentaren mit ansprechen.
Der Ansatz ist gut, die Kür umso mehr Misslungen...

Ich gehe weiter Arbeiten, damit die "darbenden Banken" nicht länger auf meine Steuern verzichten müssen.

22.10.2012
23:14
NRW im Schuldenrausch
von ulenfrau | #1

haben sie ernsthaft von einer spd-geführten regierung etwas anderes erwartet? ich nicht.

Fotos und Videos
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Erster Sieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke