Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Kirche

Mehr Nächstenliebe, bitte!

12.11.2012 | 21:08 Uhr
Funktionen
Mehr Nächstenliebe, bitte!
Trainer Jürgen Klopp traf Jens im Dezember 2011 bei einem Besuch der BVB-Mannschaft in der Kinderklinik.Foto: dapd

Christlich, das bedeutet Güte und Vergebung und Barmherzigkeit. Lieber Kirchenvorstand: Wie viel an Eurer Entscheidung ist eigentlich typisch deutsch und wie viel ist christlich?

Ein Friedhof ist ein besonderer Ort. Einer, der seine Würde hat. An dem die Lebenden ihrer Toten gedenken. Ungestört und eingekehrt. Auch, um nach dem Tod eines nahen Angehörigen ihren eigenen Seelenfrieden zu finden. Für einen solchen Ort dürfen, sollten besondere, christliche Regeln gelten. Zum Beispiel die, dass hier Werbung nicht stattfinden darf.

Jens Pascal ist mit neun Jahren an einem Gehirntumor gestorben. Er war BVB-Fan. Sein letzter Wunsch war ein Grabstein, der daran erinnert. Das entspreche nicht den katholischen Gepflogenheiten, urteilte der Kirchenvorstand.

Typisch deutsch ist, eine Sache um ihrer selbst willen zu betreiben. Aus Prinzip, nicht unbedingt aus Vernunft. Oder Mitgefühl. Christlich, das bedeutet Güte und Vergebung und Barmherzigkeit. Lieber Kirchenvorstand: Wie viel an Eurer Entscheidung ist eigentlich typisch deutsch und wie viel ist christlich?

Vorschriften sind Auslegungssache. Es gibt kein Gesetz, das einen BVB-Grabstein verbietet. Eine Regel auszulegen, ist Menschenwerk. Es kommt dabei auf den Maßstab an, auf das, was man einer Entscheidung zugrunde legt. Etwa Lebensklugheit. Ist es für die katholische Kirche nicht mehr wichtig, Teil einer städtischen Gemeinschaft zu sein? Ist es klug, wenn eine Volkskirche derart auf ihren Prinzipien beharrt, dass sie sich weit entfernt von der Bevölkerung, von deren Zustimmung sie getragen wird?

Noch ist es nicht zu spät. Eltern und Kirche können sich auch jetzt noch einigen. Sie sollten sich darum sehr ernsthaft bemühen. Prinzipientreue ist in einem solchen Fall ein schlechter Ratgeber. Die anstehenden Verhandlungen sollte die Kirche führen aus dem Geist, der sie trägt: der Nächstenliebe.

Ulrich Reitz

Kommentare
14.11.2012
12:42
Mehr Nächstenliebe, bitte!
von PressefreiheitistVerantwortung | #13

@10:
auf dem Laufenden halten? Mit verkürzter und wenig objektiver Berichterstattung? Mit dem Vorenthalten von Infos, dass zum Beispiel die Eltern...
Weiterlesen

Fotos und Videos
Zu Besuch bei der WAZ
Bildgalerie
Fotostrecke
Tacken 2015 - Gala im Stadion
Bildgalerie
Preisverleihung
article
7287778
Mehr Nächstenliebe, bitte!
Mehr Nächstenliebe, bitte!
$description$
http://www.derwesten.de/meinung/mehr-naechstenliebe-bitte-cmt-id7287778.html
2012-11-12 21:08
Meinung