Lehrer erster und zweiter Klasse

So ein Pech! Gerade hatte sich das Schulministerium die Zahl der ausgefallenen Unterrichtsstunden auf unter zwei Prozent runter- und schöngerechnet, da werden massive Lehrerstreiks angekündigt. Das ist aber auch nicht nur das Pech der Schulminister. Es ist die Quittung für jahrelanges Aussitzen politisch überfälliger Entscheidungen.

Die hohe Tarifforderung und Warnstreik sind das Ergebnis wachsender Ungeduld. Da bricht sich Unmut Bahn. In unseren Schulen gibt es eine Zweiklassengesellschaft von Lehrern. Sie leisten die gleiche schwere Arbeit, werden aber höchst unterschiedlich bezahlt und mit Privilegien ausgestattet. Das lässt sich keiner auf Dauer gefallen. Die Unterschiede müssen weg. Entweder werden alle Lehrer verbeamtet. Oder keiner. Das muss die Politik endlich entscheiden.