Politik

Judentum gehört zu Deutschland

Juden in Deutschland: Aus Furcht vor Übergriffen verzichten viele Juden heute auf ihre traditionelle Kopfbedeckung, die Kippa.
Juden in Deutschland: Aus Furcht vor Übergriffen verzichten viele Juden heute auf ihre traditionelle Kopfbedeckung, die Kippa.
Foto: dpa

Der islamistische Terror in Europa richtet sich vordergründig gegen zwei Feinde: die Freiheit – und die Juden. Bei den Attentaten in Frankreich wie in Dänemark wurden Menschen ermordet, weil sie für Freiheit kämpften. Oder: weil sie Juden waren.

„Je suis Charlie“ – „Ich bin Charlie“. Tausendfach haben Menschen nach den Morden von Paris Schilder mit dieser Parole der Freiheit hochgehalten. Ein grandioses Zeichen. Es wird höchste Zeit, dass die Europäer nun auch das Schild tragen: „Ich bin Jude“. Zehntausendfach.

Denn Juden gehören zu Europa, zu Deutschland – wie Christen, Moslems und Atheisten. Dass Israel die Heimat der Juden ist, sagen hier nur Rechtsextremisten. Ausgerechnet denen spielt nun Israels Premier in die Hände. „Israel ist eure Heimstätte“, ruft er den europäischen Juden zu. Wie vordergründig. Wie falsch. Wie fatal, Herr Netanjahu.