Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Energiewende

Jetzt drohen höhere Strompreise

21.03.2013 | 19:11 Uhr
Jetzt drohen höhere Strompreise
Passiert nichts, werden die Strompreise ungebremst in die Höhe schießen. Das wäre das Aus für die Energiewende.Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Empfehlen
Kommentare

Zu Recht hält die Kanzlerin von einer Stromsteuer-Senkung nichts. Keiner weiß, ob die Entlastung beim Bürger ankommen würde. Wichtiger als die Preisbremse ist die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.

Die Strompreisbremse ist in weite Ferne gerückt. Bund und Länder wollen weiter verhandeln. Wenn es vor der Sommerpause eine Einigung geben sollte, dann in einer abgespeckten Version. Wenn nichts passiert, kommen auf die Bürger höhere Strompreise zu. Für alle, die jeden Euro umdrehen müssen, wäre dies eine Belastung.

Dennoch macht die Preisbremse – ein Paket mehrerer Maßnahmen – nicht in jedem Punkt Sinn. Der Umweltminister wollte die Vergütung für bestehende Anlagen kürzen. Das ist zum Glück vom Tisch. Es wäre rechtlich heikel und würde Investoren verschrecken. Zu Recht hält die Kanzlerin von einer Stromsteuer-Senkung nichts. Keiner weiß, ob die Entlastung beim Bürger ankommen würde. Wichtiger als die Preisbremse ist die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Passiert nichts, werden die Strompreise ungebremst in die Höhe schießen. Das wäre das Aus für die Energiewende.

Daniel Freudenreich

Facebook
Kommentare
22.03.2013
15:55
Jetzt drohen höhere Strompreise
von Pit01 | #3

Danke Frau Merkel, danke Herr Altmeier. Sie haben die Bürger total der Energiewirtschaft preisgegeben. Wenn ich an Bekannte von mir mit ihrer Stromheizung denke, dann frage ich mich schon, wie die das künftig bezahlen sollen. Alternativen haben die hier am Niederrhein ja wohl nicht.

22.03.2013
11:55
Jetzt drohen höhere Strompreise
von lseifer | #2

Vielen dank, grüne Pest.

1 Antwort
Jetzt drohen höhere Strompreise
von Pit01 | #2-1

#2

Sie haben Null Ahnung. Wer hat denn die abrupte Wende vollzogen? Die Merkel - Regierung, die grüner als Grün handelte.

22.03.2013
11:29
Jetzt drohen höhere Strompreise
von siebert2 | #1

die preise können höchstens um 0,25% steigen.oder werden die reichen doch noch reicher.

Fotos und Videos
Großbrand in alter Brandt-Halle
Bildgalerie
Feuerwehr Hagen
Ein Dorf im Heavy-Metal-Fieber
Bildgalerie
Wacken Open Air
Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Weitere Nachrichten aus dem Ressort