Jagdgesetz

Jäger sind Heger

Minister Remmel wäre gut beraten, bei der Reform mit Augenmaß vorzugehen. Jäger sind auch Heger und Pfleger der Natur – ohne die Jagd würden sich Wildschweine und Füchse unkontrolliert vermehren und erhebliche Schäden verursachen.

Ein totales Jagdverbot wird es in NRW nicht geben. Gleichwohl greift ein ökologisches Jagdgesetz ins Eigentumsrecht ein. Wenn Remmel einen Rechtsstreit vermeiden will, darf er nicht übers Ziel hinausschießen. Jagd ist nicht unmoralisch. Aber aus Sicht vieler Tierschützer haben Jäger keine Existenzberechtigung mehr. Die Jagd ist jedoch Voraussetzung für ein funktionierendes Ökosystem in bewohnten Regionen. Die Reduzierung der jagdbaren Tiere ist machbar: Für viele Arten wie Greifvögel gilt längst ganzjährige Schonzeit, weil sie auf der Roten Liste stehen.

Lesen Sie auch das Pro: Plumpe Kampagne

Mehr lesen